Summa Summarum 31.05.2019

Guten Morgen liebe Leser,

eine neue Runde im Handelsstreit zwischen den USA und China wurde eingeläutet. Auf Bierfässer aus rostfreiem Stahl soll ein Zoll von bis zu 80 Prozent erhoben werden, auf chinesische Matratzen sogar ein Strafzoll von bis zu 1732 Prozent. Zuvor hatten Exporteure aus den entsprechenden Ländern die Produkte zu Dumpingpreisen in den USA verkauft, so begründete das US-Handelsministerium am Mittwoch den Schritt. Die Regierung in Peking hat die neuen Strafzölle als „nackten Wirtschaftsterrorismus“ kritisiert – und ihre wahrscheinlich schärfste Waffe im Handelskrieg mit den USA ins Spiel gebracht: Eine Exportbeschränkung der Seltenen Erden. Diese Gruppe von mehreren chemischen Elementen wird in nahezu allen Bereichen der Unterhaltungs- und Chipindustrie gebraucht.

Man kann schon von einem kleinen Wunder sprechen. Vor gut 20 Jahren bekam Erich Staake den Auftrag aus dem stillgelegten ehemaligen Krupp-Hüttenwerks etwas zu machen. Er hat es geschafft aus dem alten Areal in Duisburg einen Umschlagplatz für Güter aus ganz Europa zu machen. 20.000 Schiffe laufen jährlich die Duisburger Hafenbecken an; rund 25.000 Güterzüge werden hier be- und entladen. Fast jeder Quadratmeter Fläche ist vermietet, der Umsatz des Hafens betrug 2018 rund 280 Millionen Euro, am Ende stand ein Gewinn von 12 Millionen Euro. Duisburg ist inzwischen der größte Binnenhafen Europas. So funktioniert Strukturwandel im Ruhrgebiet.

Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang zieht der Sommer bei uns ein. Genießen Sie diese warmen Tage.

Ein sommerliches Wochenende wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

USA vs. China

https://www.handelsblatt.com/politik/international/neue-runde-im-handelsstreit-usa-fuehren-zoelle-auf-matratzen-und-bierfaesser-ein-nackter-wirtschaftsterrorismus/24404510.html?j=364272&sfmc_sub=276635306&l=266_HTML&u=10992515&mid=7322111&jb=601&ticket=ST-5466164-4Peo2kp5alccUyHVjQj3-ap3

Strukturwandel Ruhrgebiet

https://www.zeit.de/2019/23/duisburg-ruhrgebiet-strukturwandel-handelskrieg-duisport-binnenhafen

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2789 (+0,21%), SX5E Future 3290 (-0,69%), NKY 20712 (-1,1%), HSI 27057 (-0,21%), SHCOMP 2908 (+0,07%), EUR/USD 1,1128 (-0,01%), USD/JPY 108,9 (+0,66%), USGov10Y 2,1696% (-1,97%), Gold Spot 1293 (+0,35%), Brent 65,98 (-1,33%)

Europa

  • Gegen die Bayer Tochter, Monsanto, wurde in den USA ist eine weitere Klage eingereicht. Der Landkreis Los Angeles machte geltend, dass Monsanto sich an den Kosten zur Säuberung von Dutzenden mit der Chemikalie PCB belasteten Gewässern beteiligen müsse. Das Unternehmen habe lange die schädlichen Auswirkungen der Polychlorierten Biphenyle (PCB) verheimlicht. RTRS – 31.05.19
  • Die Deutsche Telekom habe dem „Handelsblatt“ zufolge seine Angestellten aufgefordert, keine Smartphones von Huawei als Diensttelefone zu nutzen. Dies sei „im Sinne des Investitionsschutzes“, zitierte die Zeitung aus einem internen Schreiben an die Beschäftigen. Ein Sprecher habe dazu erklärt, dass es kein generelles Kaufverbot gebe. HB – 31.05.19
  • Axel Springer gibt an, mit KKR über einen milliardenschweren Einstieg bei dem Medienkonzern zu verhandeln, um eine langfristige Wachstumsstrategie zu verfolgen. Der Vorstand und die Großaktionärin Friede Springer sprächen mit KKR über eine strategische Beteiligung. Nach dem derzeitigen Stand der Verhandlungen wolle KKR allen Aktionären mit Ausnahme von Friede Springer und dem Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner ihre Anteile abkaufen. RTRS – 31.05.19
  • FirstGroup plant die Firma Greyhound, welche FirstGroup 2007 für $3,6Mrd erwarb, zu verkaufen und ein Spin-off für First Bus durchführen. RTRS – 31.05.19

Nordamerika

  • Donald Trump hat angekündigt Strafzölle von mindestens 5% auf alle mexikanischen Importe zu verhängen, sollte Mexiko den Einwanderungsstrom in die USA nicht unterbinden. Die Strafzölle sollen am 10 Juni in Kraft treten und sich bis zum ersten Oktober um +5% monatlich erhöhen. RTRS – 31.05.19 / RTRS – 31.05.19
  • Präsident Trump hat betont, dass die Verhandlungen mit China im Sinne der USA verlaufen. RTRS – 31.05.19
  • Amazon berät intern über einen Kauf von Boost Mobile, um für sechs Jahre Zugang zu T-Mobiles drahtlosen Netzwerk zu erhalten. RTRS – 31.05.19
  • Tesla hat angekündigt, dass es die Fahrzeuge des Model 3, welche in China produziert werden, in China ab $47.529 anbieten wird. Der Preis der nach China importierten Fahrzeuge liegt dabei +13% höher. RTRS – 31.05.19
  • FedEx hat angekündigt, dass das Unternehmen in Zukunft auch am Sonntag eine lokale Paketzustellung anbieten wird. Des Weiteren plant das Unternehmen weniger Aufträge an den US Postal Service weiterzugeben. RTRS – 31.05.19

Asien/EM

  • Chinas stellvertretender Außenminister bezeichnete die Trumps Vorgehen als „Wirtschaftsterrorismus“. CNN – 30.05.19 / Der offizielle PMI des verarbeitenden Gewerbes fiel im Mai auf 49,4 Punkte (cons. 49,9 Punkte). RTRS – 31.05.19 / Das Handelsministerium sagte es werde die Anti-Dumping-Zölle auf Tetrachlorethylen aus den USA und Europa bis zum 30. Mai 2020 beibehalten. RTRS – 30.05.19 / Zusätzlich wird die Einführung von Anti-Dumping-Zöllen auf Polyphenylsulfid aus Japan, den USA, Südkorea und Malaysia geprüft. RTRS – 30.05.19 / Ein hochrangiger Offizieller der Regierung sprach sich trotz des Handelskonflikts mit den USA für eine weitere Übersee-Expansion der Unternehmen im Staatsbesitz aus. RTRS – 31.05.19
  • Südkoreas Zentralbank beließ ihren Leitzins gemäß den Erwartungen zum vierten Mal in Folge unverändert bei 1,75%. RTRS – 31.05.19 / Die Industrieproduktion sank im April um -0,1%yoy (cons. -2,2%yoy). BBG – 31.05.19 / Südkoreas Währungsbehörden sollen laut Reuters USD verkauft haben, um der Schwäche des KRW entgegenzuwirken. RTRS – 30.05.19
  • Russlands Zentralbankchefin Elvira Nabiullina zufolge sei eine Senkung des Leitzinses in Q2 oder Q3 2019 noch möglich. RTRS – 30.05.19

31. Mai 2019 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen