Summa Summarum 29.06.2018

Guten Morgen liebe Leser,

das aktuelle Niedrigzinsumfeld setzt vielen Lebensversicherungen zu. Der Vorsitzende der europäischen Versicherungsaufsicht Eiopa teilte mit, dass je nachdem, wie sich die Leitzinsen entwickeln – einige Firmen (Lebensversicherungen) in Schwierigkeiten geraten könnten. Es ist eine vielsagende Prognose über die Zukunft der Branche. Demnach stehen 34 der 84 deutschen Anbieter unter verschärfter Kontrolle der Finanzaufsicht Bafin.

Auch keine guten Neuigkeiten kommen von der Deutsche Bank. Die ist durch den zweiten Teil des Stresstest der US-Notenbank gefallen. Die Fed bemängelte, dass die Deutsche Bank in den USA in ihren Planungen und internen Abläufen nicht ausreichend für Krisensituationen gewappnet ist und unter anderem gravierende Mängel in der Datenverarbeitung, den Voraussagen über Einnahmen und Verluste sowie in den internen Kontrollsystemen vorhanden sind.

Die Haushaltspolitiker des Bundestags haben das Budget der großen Koalition für das laufende Jahr geregelt. Die Ausgaben wachsen auf 343,6 Milliarden Euro. Das sind 2,6 Milliarden Euro mehr als bisher geplant. Dennoch sind keine neuen Schulden vorgesehen. Aber sie werden die selbstgesteckte Obergrenze von 46 Milliarden EUR Ausgaben derzeit sprengen. Aber was sind schon Vereinbarungen in einem Koalitionsvertrag.

Ein sonnig sommerliches Wochenende wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

Lebensversicherungen unter Druck….

https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/verschaerfte-kontrolle-der-finanzaufsicht-vom-gewinnbringer-zum-sorgenkind-niedrigzinsen-setzen-lebensversicherern-zu/22740816.html?ticket=ST-433285-JwdZaw9uuywoFY5QBkHX-ap6

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2716 (+0,62%), NKY 22263 (-0,03%), HSI 28864 (+1,29%), SHCOMP 2834 (+1,68%), EUR/USD 1,1639 (+0,61%), USD/JPY 110,69 (-0,18%), USGov10Y 2,8583% (+0,77%), Gold Spot 1251 (+0,24%), Brent 77,84 (-0,01%)

Europa

  • Novartis verkündete, dass eine strategische Prüfung bei Alcon ergab, dass ein „100%iger Spin-off im besten Interesse der Aktionäre“ sei. Der Abschluss wird im H1 2019 erwartet. Des Weiteren soll ein Aktienrückkauf im Umfang von bis zu $5Mrd bis Ende 2019 durchgeführt werden. Baseler Zeitung – 29.06.18 / Novartis hat neue Studiendaten für das Migränemedikament Aimovig vorgelegt, die diesem anhaltende Wirksamkeit und Sicherheit attestieren. Das Medikament, das Novartis gemeinsam mit Amgen entwickelt hat, war in den USA im Mai 2018 zugelassen worden. In der EU hatte ein Ausschuss der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA Ende Mai das Medikament zur Zulassung empfohlen. Eine endgültige Entscheidung der EMA wird in den kommenden Monaten erwartet. Cash.ch – 29.06.18
  • Adidas: Die US-Webseite wurde von Hackern attackiert, Millionen von Kunden seien womöglich betroffen. Adidas informierte die Kunden bereits über eine mögliche Sicherheitsverletzung. Eine vorläufige Untersuchung ergab demnach, dass der Datendiebstahl Kontaktinformationen, Benutzernamen und verschlüsselte Passwörter beinhaltete; Adidas geht nicht davon aus, dass Kreditkarten oder Fitness Informationen betroffen waren. BBG – 29.06.18
  • Flüchtlingskrise: Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich auf ihrem Gipfeltreffen in Brüssel am frühen Freitagmorgen auf einen Kompromiss im Streit um die Migrationspolitik geeinigt. Unter anderem sollen auf freiwilliger Basis gemeinsame Asylzentren innerhalb der EU eingerichtet werden. Auch soll der Vorschlag von Flüchtlingseinrichtungen in Drittstaaten geprüft werden. Bundeskanzlerin Merkel zog ein positives Fazit. Es sei eine gute Botschaft, dass zu dem Thema ein gemeinsamer Text verabschiedet worden sei. Börse Online – 29.06.18
  • EU: Aufgrund des langsamen Friedensprozesses in der Ukraine verlängern die EU-Staaten die Wirtschaftssanktionen gegen Russland abermals für sechs Monate. N-tv – 29.06.18

Nordamerika

  • Präsident Donald Trump diskutiert mit seinen Beratern über die mögliche Nachfolge des Chief of Staff, John Kelly. Als Favorit für die Nachfolge gilt Nick Ayers. WSJ – 28.06.18
  • Donald Trump hat angegeben, dass das Investment von SoftBank Group in den USA von $50Mrd auf $72Mrd gestiegen sei und weiter steigen wird. RTRS – 29.06.18
  • Der kalifornische Bundesstaat hat ein Gesetz beschlossen, welches es Konsumenten erlaubt, den Verkauf von persönlichen Informationen an Drittanbieter zu verbieten. WSJ – 29.06.18
  • Im Zuge des bestandenen zweiten Stresstest für US-Banken hat Wells Fargo angekündigt, das Volumen des eigenen Aktienrückkaufprogramms zu verdoppeln sowie die Dividende für das laufende Quartal von $0,39 auf $0,43 zu erhöhen (+3%). Citigroup kündigte an, die Dividende für das laufende Quartal von $0,13 auf $0,45 zu erhöhen und  Aktien im Wert von $17,6Mrd über die nächsten zwei Jahre zurückzukaufen (+2%). JP Morgan kündigte ebenfalls an, die Dividende für das Quartal auf von $0,56 auf $0,80 zu erhöhen und Aktien mit einem Wert von $20,7Mrd zurückzukaufen (+1,5%).  Morgan Stanley, welches den Test nur unter Auflagen bestanden hat, kündigte auch eine leichte Erhöhung der Dividende von $0,80 auf $0,85 an. Des Weiteren plant Morgan Stanley weiterhin den Rückkauf von Aktien im Wert von $4,7Mrd. CNBC – 28.06.18
  • Amazon kauft die Online-Apotheke PillPack Inc. für $1Mrd. WSJ – 28.06.18

Asien/EM

  • Ölpreise erreichten neue Höchststände aufgrund der Befürchtung, dass neue US-Sanktionen gegen den Iran zu einem drastischen Fall der Rohölexporte führen könnten. WTI CLc1 Futures erreichten bis zu $73,45/bbl und somit den höchsten Stand seit November 2014. RTRS – 28.06.18
  • Chinas Staatliche Kommission für Entwicklung und Reform gab eine Lockerung der Beschränkungen ausländischer Investitionen für mehrere Sektoren bekannt, darunter der Banken- und Automobilsektor sowie Schwerindustrie und Landwirtschaft. RTRS – 28.06.18 / Chinas Yuan erreichte aufgrund einer Reihe negativer Schlagzeilen im Handelskonflikt mit den USA neue Tiefststände von 6,6368. RTRS – 29.06.18
  • Japans Arbeitslosenquote fiel im Mai mit 2,2% (cons. 2,5%) auf den niedrigsten Stand seit 1992. Stellen-Bewerber-Quote erzielte mit 1,6 (cons. 1,59) eines neues Hoch seit 1974. Die Industrieproduktion sank mit -0,2%mom geringer als erwartet (cons. -1,0%mom). BBG – 29.06.18 / Japanische Fondsmanager allokierten einer Reuters-Umfrage zufolge im Juni mit 38,5% einen etwas größeren Teil ihrer Portfolien in Aktien (Mai 38,3%) und etwas weniger in Rentenpapiere. Dies ist der erste Anstieg der Aktienquote seit sechs Monaten. RTRS – 29.06.18
  • Sharp verwarf seinen Plan neue Aktien im Wert von insgesamt $2Mrd zu begeben, da die bestehenden Aktionäre eine zu hohe Verwässerung der Erträge befürchten. RTRS – 29.06.18

29. Juni 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen