Summa Summarum 28.02.2018

Guten Morgen liebe Leser,

das Bundesverwaltungsgericht hat die Diesel-Fahrverbote tatsächlich genehmigt und damit das Liebste der Deutschen ein Stück weit reglementiert. Ob dadurch die Feinstaubbelastung mancherorts wirklich sinkt wird bleibt abzuwarten.

Kennen Sie die Tradition des Eisgalgens? Ich nicht. Aber eine Ulmer Brauerei pflegt diese Tradition noch immer und die akute Kälte kommt ihnen dann gerade recht. Meterlange Eiszapfen reihen sich auf dem Hof der Kronenbrauerei zu einem gefrorenen Vorhang – bis sie demnächst mit Eispickel und hölzernem Vorschlaghammer in handliche Stücke zertrümmert werden. Mit dem Eis können Bierfässer bis zum Sommer kühl gehalten werden und somit wird einiges an Strom eingespart. Nachhaltig mal anders.

Und die nächsten 240 Million USD sind weg. Die Deutsche Bank hat sich in Amerika erneut mit Klägern geeinigt und zahlt die nächste Strafe. Grund: wegen angeblicher Manipulationen des Interbanken-Zinssatz Libor. Die Deutsche Bank wies jegliches Fehlverhalten zurück. Sie ließ sich nur auf die Vereinbarung ein, um Risiken und Kosten zu vermeiden.

Einen sonnigen Start in den Tag wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH

Nächste Runde der Deutschen Bank….

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/deutsche-bank-zahlt-240-millionen-wegen-zinsmanipulation-15471253.html

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2744 (-1,27%), NKY 22068 (-1,44%), HSI 30804 (-1,49%), SHCOMP 3265 (-0,81%), EUR/USD 1,2235 (+0,02%), USD/JPY 107,03 (+0,28%), USGov10Y 2,9008% (+0,26%), Gold Spot 1319 (+0,03%), Brent 66,36 (-0,41%)       

Europa

  • Accor verkauft die Mehrheit an ihrer Immobiliensparte Accorinvest für €4,4Mrd an internationale Investoren. Zunächst würden 55% an eine Gruppe verkauft, zu denen unter anderem Credit Agricole, Amundi, Colony NorthStar sowie die Staatsfonds Saudi Arabiens und Singapurs gehörten. FT – 27.02.18
  • Roche: EU-Gesundheitsbehörde hat das Medikament Hemlibra zur Behandlung von Personen mit einer speziellen Form der Bluterkrankheit (Hämophilie A mit Faktor VIII Inhibitoren) zugelassen. Das Medikament könne zur routinemäßigen Prophylaxe in allen Altersklassen eingesetzt werden, um Blutungen vorzubeugen oder deren Häufigkeit zu verringern. Die US-Gesundheitsbehörde hatte das Mittel bereits im November 2017 zugelassen. FNZ – 27.02.18

Nordamerika

  • Federal Reserve Chairman Jerome Powell bestätigte in seinem ersten Auftritt vor dem Kongress den positiven wirtschaftlichen Ausblick und stellte damit graduelle Erhöhungen der kurzfristigen Zinsen in Aussicht. Sollte die Konjunktur zu sehr heißlaufen, werde die Fed die Zinsen schneller anheben. WSJ – 27.02.18 / RTRS – 28.02.18
  • US-Stabschef Kelly entzog Jared Kushner und weiteren Mitarbeitern des Weißen Hauses den Zugang zu streng geheimen Dokumenten. ZE – 28.02.18
  • Präsident Donald Trump will bei der Präsidentschaftswahl 2020 erneut antreten, dies berichteten mehrere US-Medien übereinstimmend. Auch sein Wahlkampfmanager soll mit Digital-Experte Brad Parscale bereits feststehen.FO – 28.02.18
  • Der S&P CoreLogic Case-Shiller National Home Price Index stieg im Dezember um +6,3%, wobei es Frühindikatoren gibt, die darauf hinweisen, dass sich die Preissituation im Laufe diesen Jahres etwas lockern sollte.   WSJ – 27.02.18
  • Amazon übernimmt einem Bericht des „WSJ“ zufolge den Hersteller von Videoklingelsystemen Ring. Ein offizieller Kaufpreis wurde noch nicht veröffentlicht befindet sich jedoch Insiderinformationen zufolge im Bereich von $1Mrd. Nach dem Bekanntwerden gaben die Aktien der Ring Konkurrenten Alarm.com (-3,8%) und ADT (-4,5%) nach. WSJ – 27.02.18 / BBG – 27.02.18

Asien/EM

  • Die Börsen in Taiwan bleiben heute aufgrund des Tags des Friedens geschlossen.
  • Chinas PMI des verarbeitenden Gewerbes fiel im Februar um einen Punkt auf 50,3 Punkte. Der stärkste Wachstumsrückgang seit anderthalb Jahren kann auf das chinesische Neujahrsfest sowie härtere Umweltregeln zurückgeführt werden, welche die Industrieproduktion einschränken. / Chinas Zentralbank veröffentlichte neue Regeln für die Emission von Anleihen durch Banken, die eine bessere Absorption von Kapitalverlusten und einen besseren Schutz der Investorenrechte sicherstellen sollen. Die Regeln würden Anleiheemittenten erlauben ihre zur Einhaltung von Kapitalanforderungen begebenen Verbindlichkeiten unter bestimmten Umständen abzuschreiben oder in Eigenkapital umzuwandeln. / Chinesische Fonds senkten ihr Aktienexposure laut einer Reuters-Umfrage von 76,9% auf 76,3%. RTRS – 28.02.18, RTRS – 27.02.18, RTRS – 28.02.18
  • Japans Einzelhandelsumsatz stieg im Januar mit +1,6%yoy weniger als der Konsensus von +2,1%yoy. / Die Industrieproduktion fiel im Januar aufgrund schwächerer Auto- und Elektronikproduktionen um -6,6%mom (cons. -4,2%mom), was dem größten Fall seit 2011 entspricht. / Japans Baubeginne sanken im Januar um -13,2%yoy auf 856.000 (cons. 940.000) / Zentralbankchef Kuroda: „Sobald eine geldpolitische Normalisierung eingeleitet wird, wäre sie sehr graduell“. /Laut einer Reuters-Umfrage rechnen die Marktteilnehmer mit einem erneuten Anstieg japanischer Aktien bis in die Nähe des 26-Jahreshochs vom Dezember, lediglich ein starker JPY könne dem im Weg stehen. RTRS – 28.02.18, RTRS – 28.02.18, II – 28.02.18, RTRS – 28.02.18, RTRS – 28.02.18
  • Nordkorea: Dem Wall Street Journal zufolge soll ein geheimer UN-Bericht darlegen, dass Nordkorea 50 Tonnen an Gütern, vermutlich zum Bau einer Chemiewaffenfabrik, nach Syrien verschifft hat. WSJ – 27.02.18

 

28. Februar 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen