Summa Summarum 27.06.2018

Guten Morgen liebe Leser,

„America first“ hat schon so seine eigene Bedeutung. Präsident Donald Trump hat mit seinen dämlichen Zöllen und den natürlich auch dummen Antworten aus der EU und China dafür gesorgt, dass die Motorradikone Harley Davidson den USA als Produktionsstandort den Rücken kehrt. Die US-Unternehmen machen also genau dass, was Trump nicht will. Sie kehren den USA den Rücken zu und das schon wenige Tage nach der Verhängung der Zölle. Hoffen wir, dass die Industrie die Staatslenker dazu bewegen, endlich mit diesen Entscheidungen den Welthandel zu dämpfen. Das hilft keinem, zuallererst „nicht“ den USA.

Google vergrößert sein Angebot in Deutschland weiter. Der Bezahldienst Google Pay ist gestern in Deutschland gestartet. Das Smartphone ersetzt dann die Kredit- oder Girokarte und man hält das Smartphone ans EC-Lesegerät. Nachteil daran, bisher kooperiert nur die Commerzbank mit Google somit muss man dort eine Kreditkarte haben um den Bezahldienst nutzen zu können. Wir sind sehr gespannt ob diese Technik sich etablieren wird bei uns, da wir doch sehr sicherheitsorientiert sind und diesen Bezahldiensten (die in anderen Ländern schon normal sind) eher skeptisch gegenüber stehen.

9,35 Euro. Das ist der neue Mindestlohn – ab 2020. Reicht dies aber zum Leben aus? Wir liegen mit diesem Wert weit hinter Luxemburg 11,55 Euro und selbst Belgien liegt vor uns mit 9,47 Euro (schon jetzt!). In Zeiten in den Mieten rasant steigen und die Lebenserhaltung teurer wird, ist es gerade in diesem Bereich schwer ohne staatliche Hilfe auszukommen, aber das sollte doch das Zeil sein.

Wir wünschen der deutschen Fußballnational-Elf heute viel Erfolg und Ihnen einen erfolgreichen Tag. Ihr Team der Müller & Veith Investment GmbH.

America First mal anders herum. Harley Davidson zeigt Trump die rote Karte….

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/motorrad-ikone-wie-harley-davidson-vom-vorbild-zu-trumps-feindbild-wurde/22734942.html

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2723 (+0,22%), NKY 22277 (-0,29%), HSI 28674 (-0,72%), SHCOMP 2818 (-0,91%), EUR/USD 1,1652 (+0,03%), USD/JPY 109,9 (+0,15%), USGov10Y 2,873% (-0,13%), Gold Spot 1256 (-0,23%), Brent 76,55 (+0,31%)

Europa

  • BASF: Die Europäische Kommission habe ein Prüfverfahren eingeleitet, um die geplante Übernahme des weltweiten Nylon-Geschäfts von Solvay durch BASF zu prüfen. Die Kommission habe Bedenken, dass der Zusammenschluss den Wettbewerb bei der Belieferung mit wichtigen Vorprodukten der Nylonproduktionskette beeinträchtigen könnte. BBG – 27.06.18
  • Autos: Die Allianz der Automobilhersteller, die VW, GM, Toyota und andere große Autohersteller vertritt, verkündete, Trump vor $45Mrd höheren Fahrzeugkosten für amerikanische Verbraucher zu warnen, falls die die US-Regierung Zölle einführe. RTRS – 26.06.18
  • VW: Im größtem Werk in Wolfsburg werde die Produktion bis Ende September an ein bis zwei Tagen in der Woche aufgrund der Umstellung auf das neue Abgas-Prüfregime WLTP ruhen. Das kündigte VW in einer internen Mitteilung an. BBG – 27.06.18
  • Trade War: Es könnte wohl bald zu einem Treffen zwischen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und US-Präsident Donald Trump kommen. Trump habe Juncker zu einem Gespräch im Weißen Haus eingeladen, berichtete das US-Magazin politico. FAZ – 26.06.18
  • Roche erhält von der Swissmedic die Zulassung in der Schweiz für Actemra gegen Riesenzellarteriitis. Die Behörde habe demnach ihre Entscheidung auf Basis der Daten aus der Phase-III-Studie GiACTA getroffen. FNZ – 27.06.18

Nordamerika

  • Donald Trump hat angekündigt, von zusätzlichen Einschränkungen für chinesische Investments abzusehen und stattdessen auf eine Überarbeitung der existierenden Gesetze zu setzen. Das überarbeitete Gesetz soll es den USA erlauben, selektiv Investments zu blockieren. WSJ – 27.06.18
  • Präsident Donald Trump hat Harley-Davidson mit höheren  Steuern gedroht, sollte Harley-Davidson Teile der Produktion ins Ausland verlagern. Des Weiteren verkündete Trump, dass die interne Studie zu Strafzöllen auf europäische Autos kurz vor dem Abschluss stehe und er anschließend entsprechend handeln werde. CNBC – 26.06.18 / RTRS – 26.05.18
  • Die USA haben gedroht, jedes Land, das nach dem 4. November noch Öl aus dem Iran importiert, mit Sanktionen zu belegen. WSJ – 26.06.18
  • Der Supreme Court hat das Einreiseverbot für Bürger aus mehreren muslimischen Ländern bestätigt. WSJ – 27.06.18
  • Die kanadische Regierung berät über die Einführung von Strafzöllen auf chinesischen Stahl und Aluminium, um einer mögliche Flut an chinesischen Importen vorzubeugen. CNBC – 27.06.18

Asien/EM

  • Chinas Industriegewinne stiegen im Mai um +21,1%yoy auf RMB607,1Mrd aufgrund von höheren Preisen sowie geringeren Kosten. RTRS – 27.06.18 / Einer privaten Umfrage von China Beige Book International zufolge zeigt Chinas verarbeitendes Gewerbe nach zwei Jahren des soliden Wachstums im zweiten Quartal wieder Zeichen der Schwäche. RTRS – 27.06.18 / Laut Chinas Global Times soll China den US-Strafzöllen durch Subventionen an Unternehmen entgegenwirken und sich somit „selbst verteidigen“. RTRS – 27.06.18
  • Japans stellvertretender Zentralbankgouverneur Masayoshi Amamiya: „Trotz des aktuell positiven Momentums ist Japans Wirtschaft noch weit von dem 2%-Inflationsziel entfernt. Allerdings kann eine zu lange Phase der ultralockeren Geldpolitik ebenfalls negative Folgen haben“. RTRS – 27.06.18 / Chefkabinettssekretär Yoshihide Suga: „Japan analysiert die US-Sanktionen des Irans, um sicherzustellen, dass japanische Unternehmen nicht negativ affektiert werden.“ RTRS – 27.06.18
  • Saudi-Arabien plant laut Bloomberg im Juli ein Rekordvolumen von 10,8Mio bbl/Tag an Rohöl zu fördern. BBG – 26.06.18
  • Iran könne Präsident Rouhani zufolge mit dem wirtschaftlichen Druck weiterer Sanktionen seitens der USA umgehen. RTRS – 26.06.18

27. Juni 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen