Summa Summarum 23.04.2019

Guten Morgen liebe Leser,

wir hoffen Sie alle hatten erholsame Ostertage und konnten das fast schon sommerliche Wetter ausgiebig genießen.

Nach Lyft geht nun das nächste Milliarden-Start-up an die Börse: Die Fotoplattform Pinterest durfte sich am Donnerstag über rege Nachfrage freuen. Die Pinterest-Papiere, die zum Ausgabepreis von 19 Dollar an die Börse kamen, wurden mit 23,75 Dollar gehandelt – ein Plus gegenüber dem Ausgabepreis von 25 Prozent. Die Geldgeber wollen nun natürlich sehen, dass sich ihre Investitionen auszahlen. Noch gefragter als Pinterest war am Donnerstag aber Zoom. Der Videodienst wagte sein Börsendebüt am selben Tag – allerdings an der Tech-Börse Nasdaq. Der erste Kurs lag bei 65 Dollar und damit stolze 81 Prozent über dem Ausgabepreis. Mit knapp 16 Milliarden Dollar Börsenwert ist Zoom nach dem ersten Handelstag also größer als Pinterest, das auf eine Bewertung von knapp 13 Milliarden Dollar kommt. Warum Zoom so beliebt ist? Weil es etwas hat, das andere Start-ups nicht haben: schwarze Zahlen. 

Auch Samsung muss den Start eines neuen Smartphones verschieben. Das faltbare Handy Galaxy Fold geht später als geplant in den Verkauf. Zunächst will Samsung den Displayschutz verbessern. Von Technikjournalisten getestete Geräte hatten noch grobe Mängel. Das Galaxy Fold, das sich von dicklicher Handy-Größe zu einem kleinen Tablet-Rechner auffalten lässt, ist der Versuch des Marktführers im Smartphone-Geschäft, mit einer neuen Form ein sich abschwächendes Geschäft zu beleben. Viele Kunden nutzen auch wegen deutlich steigender Preise ihre Smartphones länger als früher. Ob das fast 2.000 Dollar teure Galaxy Fold das Mittel gegen die um sich greifende Upgrade-Müdigkeit ist wird sich zeigen. 

Seit heute ist die Sperre der BaFin Leerverkäufe auf die Wirecard-Aktie durchzuführen aufgehoben, nach fast zwei Monaten. Können wir gespannt sein, ob es neue Attacken auf die Aktie geben wird.

Und zum Schluß noch eine Quizfrage:

Wer kann sich günstiger verschulden: Die USA oder Griechenland? Einfach die Lösung kommentieren. Der Gewinner erhält einen Obstkorb der Firma Klees Fruit. Die Auflösung gibt es in der nächsten Woche.

Einen gelungenen Start in die neue Woche wünscht das Team der Müller & Veith Investment GmbH

Markteinführung verschoben….

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/samsung-galaxy-fold-start-wegen-technischer-problemen-verschoben-16153198.html

Zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2908 (+0,1%), SX5E Future 3432 (+0,2%), NKY 22258 (+0,18%), HSI 30029 (+0,22%), SHCOMP 3224 (+0,29%), EUR/USD 1,1248 (-0,08%), USD/JPY 111,91 (+0,03%), USGov10Y 2,5758% (-0,49%), Gold Spot 1273 (-0,18%), Brent 74,47 (+0,58%)

Europa

  • Im Aufsichtsrat der Deutschen Bank wächst der Widerstand. „Allzu komplex“ findet ein Aufsichtsratsmitglied die Fusion mit der Commerzbank. Die Bankenaufsicht legt der Fusion dagegen keine Steine in den Weg. Die Aufsicht sei bereit, einen Großteil des „Badwill“ von rund €20Mrd, der sich aus der Differenz zwischen dem bilanziellen Eigenkapital und dem Kaufpreis der Commerzbank ergibt, in der Deutschen Bank als Eigenkapital anzuerkennen. FAZ – 23.04.19
  • Adidas und Real Madrid haben wohl einen Ausrüstervertrag im Volumen von €1,6Mrd für die nächsten zwölf Jahre vereinbart. Der Sportartikelhersteller werde dem Verein bis 2031 jährlich €120Mio bezahlen. Damit sei der Sponsorenvertrag der höchstdotierte eines Fußballvereins. WAZ – 23.04.19
  • Munich Re kann sich weitere Übernahmen vorstellen. Zwar liege der Fokus vorläufig auf der erfolgreichen Umsetzung des Ergo-Strategieprogramms, sagte Unternehmenschef Joachim Wenning. Grundsätzlich passten Spezialversicherer aber strategisch gut, die in ausgesuchten Nischen aktiv seien. „Hier wachsen wir seit zehn Jahren vornehmlich durch Übernahmen und haben weiterhin Appetit“. Boerse.ARD – 23.04.19
  • Wirecard: Investoren dürfen ab sofort wieder auf einen Kursverfall der Aktie wetten. Die Bafin ließ das Verbot von Leerverkäufen am Freitag nach zwei Monaten auslaufen. RTRS – 23.04.19

Nordamerika

  •  Donald Trump  hat angekündigt, ab Anfang Mai Sanktionen gegen sämtliche Länder zu verhängen, die Öl aus dem Iran importieren. Dabei sollen existierende Ausnahmegenehmigungen gestrichen werden. RTRS – 22.04.19
  • Robert Muellers Report soll Informationen zu insgesamt 14 potenziellen Straftaten darlegen, von denen bisher lediglich zwei der Öffentlichkeit bekannt sind, welche Bankenbetrug und Vereitelung von Wahlkampfgeldern betreffen. CNBC – 23.04.19
  • Die demokratischen Spitzenabgeordneten halten sich die Option offen, Trump aufgrund der Erkenntnissen aus Robert Muellers Report anzuklagen. RTRS – 21.04.19
  • Apple will in 2020 ihr erstes 5G-fähiges Smartphone auf den Markt bringen und darin Chips von Qualcomm und Samsung verbauen. CNBC – 22.04.19

Asien/EM

  • Die Börsen in der Türkei bleiben heute feiertagsbedingt geschlossen. In Israel findet der Handel nur eingeschränkt statt.
  • Öl: Saudi-Arabien zeigte sich laut Reuters bereit seine Ölproduktion nach der Aufhebung der Sanktionen für Käufer von iranischem Öl durch die USA zu erhöhen. RTRS – 22.04.19 / Der Iran drohte mit der Schließung der Meerenge von Hormuz, einer wichtigen Ölhandelsroute. BBG – 22.04.19
  • Chinas Aufsicht für Presse und Publikationen veröffentlichte neue Regeln, welche auf eine Beschleunigung der Genehmigungsprozesse für Online-Spiele hindeuten. RTRS – 20.04.19
  • Samsung Electronics verzögerte die Einführung des Galaxy Fold Smartphones aufgrund von Display-Problemen um eine unbekannte Dauer. RTRS – 23.04.19

23. April 2019 I 1 Kommentar I News, Summa Summarum
Tags: , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Summa Summarum 23.04.2019”

  1. Volker stache sagt:

    Griechenland kann sich guenstiger refinanzieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen