Summa Summarum 20.10.2017

Guten Morgen liebe Leser,

die Beratung von Frauen als eigenständige Zielgruppe steckt immer noch in den Kinderschuhen, da viele Unternehmen sich nich nicht auf die Bedürfnisse von Frauen eingestellt haben. Wir bei Müller & Veith haben mit Frau Alexandra Huhle eine Spezialistin für die Beratung von Frauen in unseren Reihen. Sie ist selbst erfahrene Mutter und weiß, welche besonderen Bedürfnisse das weibliche Geschlecht in Geldfragen hat. Frau Huhle freut sich über Ihren Anruf oder Ihre Mail.

Würden Sie eine Immobilie kaufen, die völlig abgelegen im Wald liegt oder in der schonmal ein Mord passiert ist.  Immobilienscout hat eine Umfrage gemacht und dabei kam folgendes heraus:

Quelle: Immobilienscout

Quelle: Immobilienscout 24

George Sorros, einer der großen Starinvestoren aus den USA hat rund 18 Mrd. USD in eine Stiftung eingezahlt. Diese macht sich für die Demokratiebewegung in Osteuropa stark. Danke Herr Soros und ein gutes Zeichen dafür, dass in den Köpfen „Amerika first“ noch nicht angekommen ist. Gut so!

Da sich Frau Huhle ab morgen in den wohlverdienten Urlaub nach Kalifornien verabschiedet erscheint das nächste Summa Summarum erst wieder am 06.11.2017. Wir sind gespannt, welche persönlichen Eindrücke Frau Huhle über das Tun und Handeln von Donald Trump zu berichten hat. Mehr dazu dann am 06.11.2017.

Eine schöne Herbstzeit wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH

 

Beratung von Frauen: Müller & Veith hat die Lösung….

https://capitalinside.com/contents/riesiger-bedarf-anspruchsvolle-zielgruppe-was-kundinnen-von-finanzberatern-erwarten?utm_campaign=daily&utm_content=171018&utm_medium=email&utm_source=newsletter

Sorros spendet 18 Mrd. USD….

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kommentar-wer-milliarden-spendet-ist-kein-heiliger-1.3713625

 

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle Goldman Sachs)

S&P500 2562 (+0,03%), NKY 21455 (+0,03%), HSI 28398 (+0,85%), SHCOMP 3370 (0%), EUR/USD 1,1808 (-0,37%), USD/JPY 113,15 (-0,54%), USGov10Y 2,3502% (+1,4%), Gold Spot 1284 (-0,49%), Brent 57,43 (+0,35%)

Europa

  • Spanien: Nach dem die Regionalregierung in Katalonien ein zweites Ultimatum ignorierte, warnte die Regierung in Madrid, dass sie am Samstag die formelle Machtübernahme in der autonomen Provinz einleiten werde. MM – 19.10.17, HB – 19.10.17
  • Italien sucht im Streit mit der EZB-Bankenaufsicht die Unterstützung der EU-Kommission. Regierungschef Paolo Gentiloni kündigte an, die neuen Leitlinien der EZB zum Abbau fauler Kredite mit Kommissionspräsident Juncker zu besprechen. “Es sollte keine unangemessenen oder verfrühten Maßnahmen geben, die die Kreditvergabe behindern und den Schutz der Sparer verringern könnten”, mahnte Gentiloni RTRS – 19.10.17
  • Allianz verkauft einen Teil ihres Lebensversicherungsportfolios in Taiwan nun an die taiwanesische China Life Insurance, nachdem der Verkauf an die Taiwan Life Insurance am Einspruch der Finanzaufsicht gescheitert war. BZ – 20.10.17
  • Air Berlin: Verkaufsverhandlungen für die Technik-Sparte stehen Angaben zufolge kurz vor dem Durchbruch. So zeichne sich ein Zuschlag für das Bieterkonsortium um den Berliner Logistiker Zeitfracht und die Wartungsfirma Nayak ab. RTRS – 19.10.17

Nordamerika

  • Der US-Senat hat den Haushaltsplan für 2018 angenommen. Trump bezeichnete dies als massiven Schritt in Richtung Steuererleichterungen. BBG – 20.10.17
  • Die USA und Südkorea halten eine Militärübung vor der nordkoreanischen Küste ab. RTRS – 20.10.17
  • Celgene stoppt die Tests von Mongersen, einem Morbus-Crohn-Mittel, was die Aktie nachbörslich um -6,37% nach unten zieht. BBG – 20.10.17
  • Paypal hat mit seinen Q3-Zahlen die Analystenerwartungen übertroffen (3Q payments volume growth +29%, cons. +24.5; 3Q Nettoumsatz $3,24Mrd, cons. $3,18Mrd.). Die Prognose für das Gesamtjahr wurde nach oben angepasst. Die Aktie steigt nachbörslich nochmal um +3,64%. BBG – 20.10.17
  • Google investiert $1Mrd in Ubers Rivalen Lyft. HB – 20.10.17

Asien/EM 

  • Chinas Zentralbankpräsident Zhou Xiaochuan wird voraussichtlich bald zurücktreten. CNBC – 19.10.17
  • Japan: Finanzminister Aso kritisierte japanische Unternehmen für ihre zu hohen Cash-Reserven und rief die Regierung dazu auf, Ausgaben für Löhne und Investitionen für Unternehmen attraktiver zu machen. RTRS – 20.10.17
  • Nordkorea: Kim Jong-Un: „Es ist ein großer Fehler anzunehmen, dass eine Nuklearmacht wie Nordkorea vor der Androhung eines Atomkriegs durch die USA zurückschrecken würde.“ / Putin bezweifelt, dass ein Präventivschlag der USA das gesamte Waffenarsenal Nordkoreas zerstören würde. RTRS – 20.10.17, RTRS – 19.10.17
  • Iran will sich dem Druck der USA und der EU nicht beugen und sein umstrittenes Raketenprogramm weiter vorantreiben. RTRS – 19.10.17

20. Oktober 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen