Summa Summarum 19.12.2018

Guten Morgen liebe Leser,

erfreuliches gibt es von der Lufthansa bzw. deren Tochter Eurowings zu vermelden. Die Flieger sind deutlich pünktlicher unterwegs als noch im Sommer. Liebe Deutsche Bahn, vielleicht nehmt ihr euch einfach mal andere Unternehmen der Branche als Maßstab und handelt als nur zu zögern. Glückwunsch Eurowings.

Da die Bahn aber weiterhin eine Monopol-Stellung hat, kann sie quasi tun was sie will. So wird nun das Schöne-Wochenend-Ticket abgeschafft. Das SWT war im Februar 1995 eingeführt worden, kostete damals 15 D-Mark und galt für bis zu fünf Personen. Zuletzt kostete ein Ticket für einen Reisenden 44 Euro und war je einen Tag gültig. Nun können Reisende nur noch das Quer-durchs-Land-Ticket (QDL) verwenden. Das kostet 44 Euro für einen Reisenden und 76 Euro für fünf Mitfahrer. Grund sind die schlechten Absatzzahlen.

Da haben wir es wieder auf dem Tisch. Ein generelles Tempolimit auf allen deutschen Autobahnen wird von der bislang im Kampf gegen die Überschreitung der Feinstaub-Werte erfolgreichen Umwelthilfe gefordert. Ich kann die Forderung verstehen und mittlerweile mit 45 Jahren und drei Kindern an Bord kann ich damit auch gut leben. Lieber fließend und sparsam mit 120 km/h als mit hohem Verbrauch aber mit „freier Fahrt für freie Bürger“. Die Einzigen, die das scheinbar gar nicht juckt ist die Automobilindustrie, aber was juckt die nach dem Betrag Millionen von Dieselfahrern schon.

Und jetzt geht die Politik auch noch an dem Zucker, Salz und Fett in Fertigprodukten an den Kragen. Ja sollen wir denn alle dürr und schlank werden? Nein, es geht vielmehr um die Abkehr beim Zuwachs von übergewichtigen Menschen. Ein guter Plan, dem wir uns aber erst nach den Weihnachtstagen und Neujahr ernsthaft widmen sollten.

Fertigprodukten hat auch Vorwerk den Kampf angesagt. Mit seinem Produkt Thermomix. Leider ist dies mittlerweile kein Selbstläufer mehr und die Wuppertaler Firma muss nun über einen Konzernumbau und damit einhergehend über Stellenabbau vor allem in Deutschland nachdenken. 1883 wurde das Familienunternehmen gegründet und hatte mit dem Thermomix zumindestens einen oberflächlichen Wandel vom Staubsaugervertreter zum Digitalunternehmen hingelegt.

Einen gesunden und erfolgreichen Tag wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH

Lufthansa steigert Pünktlichkeit deutlich….

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/lufthansa-billigtochter-so-kaempft-eurowings-gegen-das-flugchaos/23774214.html

Tempolimt 120 km/h wieder auf dem Tisch….

https://www.welt.de/politik/deutschland/article185720688/Deutsche-Umwelthilfe-will-Tempo-120-auf-deutschen-Autobahnen.html

Fertiggerichte sollen gesünder werden….

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-12/ernaehrung-fertigprodukte-weniger-fett-salz-zucker

Zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2546 (+0,01%), SX5E Future  3044 (-0,07%),  NKY 20988 (-0,6%), HSI 25833 (+0,07%), SHCOMP 2552 (-0,94%), EUR/USD 1,1389 (+0,25%), USD/JPY 112,35 (+0,15%), USGov10Y 2,8138% (-0,13%), Gold Spot 1250 (+0,08%), Brent 56,53 (+0,48%)

Europa

  • Nestle hat angegeben, $154Mio in eine neue Kaffeeverarbeitungsanlage im mexikanischen Bundesstaat Veracruz zu investieren. Die Fabrik soll voraussichtlich 20.000 Tonnen Kaffee pro Jahr verarbeiten und bei voller Auslastung 1.200 Arbeitsplätze schaffen. RTRS – 19.12.18
  • Novartis und Tilray wollen die Zusammenarbeit intensivieren um die weltweite Verfügbarkeit medizinischer Produkte aus der Hanfpflanze zu fördern. BZ – 19.12.18
  • Internen Quellen zufolge, soll Royal Dutch Shell den Hydrocracker in seiner Raffinerie Convent in Louisiana nach der Behebung einer Funktionsstörung wieder in Betrieb genommen haben. RTRS – 18.12.18 Auch soll das Unternehmen Interesse an einer Übernahme von Endeavor Energy Resources für $8Mrd gezeigt haben. BZ – 19.12.18
  • Folli Follie hat den Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden George Koutsolioutsos bekannt gegeben. Er soll aber ein nicht-exekutives Mitglied des Verwaltungsrats werden. RTRS – 18.12.18

Nordamerika

  • Das Weiße Haus hat signalisiert von seinen Forderungen von $5Mrd für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko zurückzutreten. WSJ – 19.12.18
  • FedEx hat angekündigt Mitarbeiter aus ihren existierenden Verträgen mit der Firma herauszukaufen, um so die Anzahl der Mitarbeiter zu reduzieren. WSJ – 19.12.18
  • Ein staatlicher Richter hat angegeben, dass er CVS Health nicht, wie zuvor angegeben, dazu auffordern werde die Übernahme von Aetna einzufrieren. WSJ – 18.12.18
  • Aufgrund von Geschäftsschließungen kommen weitere Kosten in Höhe von $443Mio auf Sears Holdings zu. RTRS – 18.12.18
  • Lockheed Martin hat einen Auftrag für ein Homeland Defense Radar System vom Pentagon erhalten. Der Auftrag hat einen Wert von $585Mio. RTRS – 18.12.18
  • Uber hat die Genehmigung vom Bundesstaat Pennsylvania erhalten weitere Testfahrten mit autonomen Fahrzeugen durchzuführen. RTRS – 18.12.18

Asien/EM

  • Asiens Unternehmensvertrauen bleibt einer Umfrage von Thomson Reuters/INSEAD im vierten Quartal gering aufgrund von Sorgen um den internationalen Handelskonflikt. Der Thomson Reuters/INSEAD Sentiment-Index liegt im laufenden Quartal bei 63 Punkten und somit nur geringfügig über dem Dreijahrestief von 58 Punkten. RTRS – 19.12.18
  • Chinas staatliche Entwicklungs- und Reformkommission genehmigte ein neues urbanes Zugprojekt in Schanghai im Wert von über $43Mrd. RTRS – 19.12.18
  • Japans Exportwachstum lag im November mit +0,1%yoy unter dem Konsensus von +1,8%yoy. RTRS – 19.12.18 Die Handelsbilanz belief sich im November auf -¥737,3Mrd (cons. -¥630,0Mrd). BBG – 19.12.18
  • Südkoreas neuer Finanzminister Hong Nam-ki sprach sich für den Einklang der Fiskal- und der Geldpolitik aus. RTRS – 19.12.18

19. Dezember 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen