Summa Summarum 18.10.2017

Guten Morgen liebe Leser,

abheben werden in Zukunft Polizisten in Dubai. Bis zur EXPO 2020 soll das neue Einsatzgerät der Polizei einsatzbereit sein. Schauen Sie sich den beigefügten Kurzfilm an. Ich fühl mich wie im Kino.

Der letzte Flug einer Air Berlin Maschine in Düsseldorf beschäftigt nun die Flugaufsicht. Der Pilot machte ein abgesprochenes Manöver, in dem er über der Landebahn schwebte und in Richtung Terminal abdrehte um dann durchzustarten. Und das beste: Der Pilot winkte den Personen am Boden. Eine tolle Aktion zum Abschluss einer langen Airline Geschichte.

Der europäische Flugzeugbauer Airbus und das kanadische Pendant Bombardier gehen eine Vernufts-Ehe ein. Airbus übernimmt 51% am neuen Vorzeigeflugzeug C-Series und ermöglicht somit den Kanadiern den Zugang zum US Markt ohne die von den USA verhängten Importzölle von 220% für Bombardier. Die Zölle von Trump laufen somit ins Leere. Super gemacht.

Trump selber rutscht laut Forbes auf der Liste der reichsten Menschen der USA von Platz 248 auf 156 ab. Sein Vermögen ist um 600 Million US Dollar geschrumpft. Schuld soll der teure Wahlkampf gewesen sein. „America first!“

Und was versucht Volvo? Volvo will mit seiner neuen Sparte Polestar Tesla angreifen. Das Auto selbst soll nur 150 km elektrisch schaffen und zusätzlich ist einen Benzinmotor verbaut. Damit schlagen sie Tesla wohl kaum. Allerdings ist das Vertriebskonzept neuartig: Nur zum Anschauen und Testfahren soll es ein paar ausgewählte Polestar Spaces geben. Konfiguriert und bestellt wird das Auto via Internet, als Zündschlüssel dient eine Smartphone-App und kaufen kann man den Polestar Space gar nicht. Polestar soll die erste Marke werden die es nur als Abo mit Flatrate gibt. Ob dieses Konzept aufgeht?

Und wer hätte es gedacht. Für alle Schokoladenliebhaber und vorallem für alle Kinder. Kinderschokolade wird es bald auch als Eis geben. Ferrero und Unilever gaben dies am Dienstag bekannt.

Einen süßen Start in den Tag wünscht Ihnen die Müller & Veith Investment GmbH

abgehoben und losgeflogen….

https://www.welt.de/wirtschaft/video169632308/Filmreif-Dubais-Polizisten-heben-ab.html?wtrid=newsletter.wirtschaft..wirtschaft..%26pm_cat%5B%5D%3Dwirtschaft&r=67625352604735&lid=753265&pm_ln=3293245

Wie Trumps Zölle umgangen werden….

https://www.welt.de/wirtschaft/article169703023/Airbus-uebernimmt-Bombardiers-Vorzeigeflugzeug-ohne-Geld.html?wtrid=newsletter.wirtschaft..wirtschaft..%26pm_cat%5B%5D%3Dwirtschaft&r=67625451204736&lid=754126&pm_ln=3306687

Trump rutscht ab….

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/donald-trump-faellt-in-forbes-liste-weiter-zurueck-15251107.html

Volvo – Polestar als Abo….

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/polestar-mit-diesen-elektroautos-will-volvo-tesla-angreifen-a-1173321.html

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2559 (+0,07%), NKY 21392 (+0,26%), HSI 28672 (-0,09%), SHCOMP 3378 (+0,17%), EUR/USD 1,1762 (-0,03%), USD/JPY 112,31 (-0,1%), USGov10Y 2,3016% (+0,08%), Gold Spot 1284 (-0,03%), Brent 58,2 (+0,55%)                  

Europa

  • Spanien: Die katalanische Regierung gibt ihre Abspaltungsbestrebungen nicht auf und steuert damit auf die Zwangsverwaltung durch die Zentralregierung in Madrid zu. Man werde der Regierung in Madrid am Donnerstag keine andere Antwort geben als bereits am Montag. RTRS – 18.10.17
  • UK: EU-27 fordern von Großbritannien weitere Zugeständnisse. Kurz vor dem EU-Gipfel gibt es für die britische Regierung kaum Hoffnungen auf baldige Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen. Vertreter der 27 verbleibenden Staaten pochten am Dienstag auf weitere Zugeständnisse der Regierung in London. Einer der wichtigsten Streitpunkte ist, wie viel das Königreich im Zuge des Brexits an die Gemeinschaft zahlen muss.RTRS – 18.10.17
  • Deutsche Börse: Laut Handelsblatt wachsen die Zweifel an der Zuverlässigkeit von Carsten Kengeter. Wie das Urteil der Behörden am Ende ausfalle, stehe aber noch nicht fest. Die Aufsichtsbehörden untersuchen, ob Kengeter angesichts eines Ermittlungsverfahrens gegen ihn Vorstandsvorsitzender bleiben kann. RTRS – 18.10.17
  • VW arbeitet an einer Modelloffensive für Billigautos. Demnach sollen zwei Modellgruppen entwickelt werden, die spätestens 2020 vor allem auf den schnell wachsenden Automobilmärkten in China und Indien verkauft werden sollen. RTRS – 18.10.17

Nordamerika

  • Der US-Senat hat eine überparteiliche Zwischenlösung im Streit um Obamacare erzielt. Es werden weiterhin Milliardenzahlungen an die Versicherer geleistet. Allerdings wird den Bundesstaaten ein größerer Freiraum gewährt, um den Versicherten alternative Möglichkeiten zur Absicherung anzubieten. Turmp unterstützt den Vorschlag. SPGL – 18.10.17
  • IBM: Der Gewinn fiel um 4,5% Prozent auf $2,73Mrd und die Erlöse um 0,4% auf $19,15Mrd, was den 22. Rückgang in Folge darstellt. Dank der stark wachsenden Cloud-Dienste lag beides jedoch über den Erwartungen, sodass die Aktie nachbörslich um +5,58% zuulegt. WSJ – 18.10.17
  • PayPal: Durch den Anschluss an den Mobile-Payment-Dienst Venmo ist die Bezahlung via PayPal bei zusätzlichen 2 Millionen US-Händlern möglich. Nachbörslich legt die Akite um +0,64% zu. BBG – 18.10.17
  • Amazon expanidert in Brasilien. Nach dem Bücherkauf, der schon seit 5 Jahren möglich ist, kommen nun Elektrogeräte hinzu. BBG – 18.10.17
  • Johnson & Johnson übertrift u.a aufgrund der hohen Nachfrage nach den Blutkrebsmitteln Darzalex und Imbruvica die Erwartungen und schraubt seine Prognose für das Gesamtjahr nach oben. Die Aktie legt um +1,6% zu. RTRS – 18.10.17

Asien/EM

  • Chinas Präsident Xi Jinping warnte vor großen Herausforderungen und beschrieb einen Plan, um China bis 2050 zu einer führenden Weltmacht zu machen. Unter anderem möchte er Chinas Türen für ausländische Unternehmen öffnen, systemische Risiken bekämpfen, staatliche Unternehmen reformieren, den Finanzsektor stärker Regulieren und die Fiskal- und Geldpolitik besser koordinieren. / Ein Sprecher der kommunistischen Partei versprach Chinas Märkte weiter für den internationalen Freihandel zu öffnen. BBG – 18.10.17, CNBC – 17.10.17
  • NAFTA: Mexiko und Russland wiesen die neusten US-amerikanischen Forderungen ab. / Die Verhandlungen werden noch bis 1Q2018 weitergeführt. / Mexiko erwägt neue Gesetze einzuführen, die Investoren für den Fall eines Scheiterns des Handelsabkommens NAFTA absichern würden. BBG – 17.10.17, RTRS – 17.10.17, RTRS – 17.10.17
  • Mexiko und Japan möchten ein transpazifisches Handelsabkommen (TPP) ohne Mitwirken der USA vorantreiben. RTRS – 17.10.17
  • Irans Ölminister Zanganeh: „Wir haben keine Beschränkungen bezüglich der Zusammenarbeit und Verhandlungen mit US-Firmen hinsichtlich der Entwicklung der Öl- und Gasressourcen des Irans.“ RTRS – 17.10.17
  • Baidu treibt die Entwicklung autonom fahrender Autos voran und möchte u.a. bereits im nächsten Jahr einen autonom fahrenden Bus auf den chinesischen Markt bringen. WSJ – 18.10.17

18. Oktober 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen