Summa Summarum 17.11.2017

Guten Morgen liebe Leser,

bisher ist nur rausgekommen, dass nichts bei rum gekommen ist. Die Verhandlungen für die Jamaika-Koalition treten auf der Stelle und sollen heute Nachmittag endlich weiter gehen. Ob eine Einigung zu erzielen ist, bleibt abzuwarten. Der Tipp von Volker Stache, dass es doch wieder zur großen Koalition kommen kann, kann also immer noch aufgehen.

Deutschland ist das beliebteste Land auf der Welt geworden. Laut einer Umfrage des GfK haben wir die USA in diesem Jahr abgelöst. Die rutschten auf den sechsten Rang ab. Der sogenannte Anholt-GfK Nation Brands Index ermittelt jährlich, wie 50 Länder weltweit wahrgenommen werden.

Wer derzeit von Düsseldorf aus in eine andere deutsche Stadt fliegen will, braucht entweder viel Geld oder doch die Zeit mit der Bahn zufahren.  Der Mindestpreis in den ersten drei Lufthansa-Jets Montagfrüh liegt bei 316 Euro für eine Strecke und eine Person. Hier spürt man nun deutlich den Wegfall von Air Berlin, die hier – am Standort Düsseldorf – doch die meisten Inlandsflüge übernommen hatten.

Und nun etwas für unsere kleinen Leser: Kennt Ihr die Postleitzahl 51777? Hier wohnt das Christkind und antwortet auf Eure postalischen Anfragen. Alleine 2016 waren es 128.000 und das aus aller Welt. Liebe Kinder, wenn Ihr also dem Christkind etwas besonderes zu sagen habt oder einfach nur Eure Wünsche loswerden wollt, greift zum Schreibgerät und legt los.

…aber eines könnt Ihr Euch leider nicht mehr wünschen. Das wohl letzte in Privathand befindliche Bild von Leonardo da Vinci ist am Mittwoch für umgerechnet 400 Mio. Euro in New York an einen noch unbekannten Bieter versteigert worden. Weltrekord. Und wenn man bedenkt, dass das gleiche Bild im Jahre 1958 für 45 Pfund über die Theke verschleudert wurde, ein finanzielles Wunder der Neuzeit.

Ein ruhiges und entspanntes Wochenende wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH

 

Wir sind beliebter als wir denken….

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-verdraengt-usa-als-beliebtestes-land-a-1178318.html

Flüge innerdeutsch sind schlagartig teuer….

http://www.rp-online.de/wirtschaft/air-berlin-viele-fluege-ab-duesseldorf-ausgebucht-aid-1.7209098

Hier wohnt das Christkind….

https://www.deutschepost.de/de/w/weihnachtspost/weihnachtsmann-christkind/engelskirchen.html

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2586 (+0,82%), NKY 22397 (+0,2%), HSI 29254 (+0,81%), SHCOMP 3382 (-0,52%), EUR/USD 1,1807 (+0,31%), USD/JPY 112,6 (+0,41%), USGov10Y 2,3576% (-0,75%), Gold Spot 1282 (+0,27%), Brent 61,25 (-0,18%)  

Europa

  • VW investiert rund €1,8Mrd für neue Modelle in Brasilien. „Wir setzen in den kommenden Jahren alles daran, die führende Position von Volkswagen auf dem größten südamerikanischen Automobilmarkt zurückzugewinnen”. RTRS – 16.11.17
  • Daimler will in China fünf Milliarden Yuan (€630Mio) in die Produktion von Elektroautos und Batterien investieren. RTRS – 17.11.17
  • Lufthansa: Vertreter von Alitalia haben sich mit einer Delegation der Lufthansa getroffen. Das Treffen habe im Zuge einer Reihe von Gesprächen mit allen Interessenten am Geschäft von Alitalia stattgefunden. Finanznachrichten.de – 16.11.17

Nordamerika

  • Das Repräsentantenhaus genehmigte ein weitreichendes Paket an Steuerkürzungen. Die Unternehmenssteuer würde durch den Plan auf den niedrigsten Stand seit 1939 gesenkt werden und auch Steuererleichterungen für Privathaushalte wären vorgesehen. Die nächste Entscheidung bezüglich der Steuerreform liegt beim Senat; vor Thanksgiving wird dort jedoch mit keiner finalen Entscheidung gerechnet. RTRS – 16.11.17, WSJ – 17.11.17
  • Die Federal Communications Commission stimmte für eine Lockerung der Bestimmungen bezüglich der Konsolidierung von Medienunternehmen. RTRS – 16.11.17
  • Der Senat verabschiedete einen Gesetzesentwurf für einen Verteidigungshaushalt i.H.v. $700Mrd, dessen Finanzierung bleibt jedoch ungeklärt. RTRS – 16.11.17
  • General Electrics Langzeitrating wurde aufgrund einer mindestens bis 2019 anhaltenden Schwäche der Energiesparte durch Moody’s von A1 auf A2 gesenkt. BBG – 16.11.17
  • Johnson & Johnson wurde zu Zahlungen i.H.v. $247Mio aufgrund von angeblich verschwiegener Defekte der Hüftprothesen des Unternehmens verpflichtet. BBG – 16.11.17

Asien/EM

  • Moody’s erhöht das Rating von Indien zum ersten Mal seit 14 Jahren. Die Ratingagentur bewertet das Land nun mit Baa2 von vorherigen Baa3 und gab als Begründung die von Präsident Mondi angestrebten Reformen an, welche der Regierung helfen sollte das steigende Schuldenniveau zu stabilisieren. BBG – 17.11.17
  • Russland nennt neun US-Medien als mögliche „ausländische Agenten“. Das Land reagierte mit dem neuen Gesetz, durch das ausländische Medien strenger kontrolliert werden, auf Beschränkungen für russische Medien in den USA. RTRS – 16.11.17
  • Die Türkei will seine Zahlungen an den Europarat reduzieren. Außenminister Cavusoglu begründete dies damit, dass der Europarat dem in der Türkei inhaftierten Richter Arslan den Vaclav-Havel-Preis für Menschenrechte verliehen habe. DS/RTRS – 16.11.17

17. November 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen