Summa Summarum 15.11.2017

Guten Morgen liebe Leser,

wer kennt sie nicht. Die Funklöcher in deutschen Handynetzen. Es gibt keinen Tag, an dem nicht Gespräche einfach abbrechen oder die Qualität so schlecht ist, dass man sich mit dem Gesprächspartner mühevoll auf einen anderen Termin einigt. Wir sind echt in den 90er Jahren stehen geblieben in diesem wichtigen Technologiebereich. Liebe Jamaika-Kandidaten, nehmt Euch ein paar Milliarden und lasst uns den Anschluss wieder finden an die Länder der dritten Welt.

Ohne Holland …. ach ne jetzt auch ohne Italien fahren wir zur WM 2018 nach Russland. Die Tifosi haben es seit 60 Jahren erstmals nicht geschafft, sich für die Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Einen Angstgegner weniger. Mit Island hat sich aber auch eine Überraschungsmannschaft qualifiziert. Gegen die zu verlieren ist natürlich peinlicher als gegen Italien. Also Jungs, nicht überheblich werden vor den kleinen.

Mit der europäischen Verteidigungskooperation (Pesco) haben sich 23 von 27 EU-Staaten zu einer gemeinsamen Sicherheit– und Verteidigungspolitik zusammen gefunden. Ein wichtiger Schritt zu mehr „gemeinsamen“ als getrennte Wege zu gehen. Weiter so.

Bedenklich und trüb wie der heutige Morgen im Bergischen gestalten sich auch die Bilanzen der Banken in der EU. Gut 800 Mrd. Euro an Problemkrediten sind in den Büchern vorhanden bzw. haben sich angehäuft. Die fressen bei einem Ausfall das komplette Kapital der Banken auf. Wenn dann noch Zinserhöhungen dazu kommen, wird es schnell noch mehr Schuldner geben, die Probleme mit dem Kapitaldienst bekommen. Achtung: Die Problemkredite sind mit Kundeneinlagen finanziert worden.

Einen nicht zu trüben Tag wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH

Hier geht Handy gar nicht….

https://www.welt.de/regionales/bayern/article170511073/Dieser-Teilnehmer-ist-hier-leider-nie-zu-erreichen.html?wtrid=newsletter.wirtschaft..wirtschaft..%26pm_cat%5B%5D%3Dwirtschaft&r=67626850404738&lid=768048&pm_ln=3494227

800 Mrd. vor der Ausbuchung….

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/1033280?cce=em5e0cbb4d.%3AYWsTQil14HlHxAnQHRiDAF&link_position=digest&newsletter_id=28101&toolbar=true&xng_share_origin=email

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2579 (-0,23%), NKY 22028 (-1,57%), HSI 28949 (-0,7%), SHCOMP 3399 (-0,89%), EUR/USD 1,1794 (-0,03%), USD/JPY 113,13 (+0,29%), USGov10Y 2,354% (-0,75%), Gold Spot 1281 (+0,05%), Brent 61,43 (-1,25%)

Europa

  • Lufthansa: Das Bundeskartellamt behält sich ein Verfahren wegen gestiegener Flugticketpreise nach der Übernahme von Air Berlin vor. RTRS – 15.11.17
  • VW hat am Dienstag bestätigt, den Rechtsstreit mit dem US-Bundesstaat New Jersey im Dieselskandal mit einem Vergleich über 69 Millionen Dollar beizulegen. RTRS – 15.11.17
  • Allianz hat vom US-Immobilienkonzern SL Green Realty 43 % der Anteile an einem Hochhaus am Times Square in New York gekauft. Das Geschäft bewertet das 54-stöckige Gebäude insgesamt mit 1,95 Milliarden Dollar. RTRS – 15.11.17
  • DSGV: Fahrenschons Ausscheiden steht offenbar kurz bevor. BZ – 15.11.17

Nordamerika

  • Das US-Repräsentantenhaus hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, welcher Militärausgaben in Höhe von USD639Mio billigen würde. FI – 15.11.17
  • Die Verschuldung von US-Haushalten erreicht mit USD 13Bio ein neues Rekordhoch. Hohe Ausfallquoten sind insbesondere bei Kreditkartenschulden und Automobilkrediten zu verzeichnen. WSJ – 14.11.17
  • Amazon: Medienberichten zufolge möchte der Konzern bald eine kostenlose Version seines Streaming-Portals Prime Video rausbringen, wobei das Portal komplett werbefinanziert werden soll. FNZ – 15.11.17
  • Tesla will nach bereits zwei Verschiebungen nun am Donnerstag das erste vollelektrische Nutzfahrzeug des Konzerns namens Tesla Semi präsentieren. FNZ – 14.11.17

Asien/EM

  • China teilte nach US-Präsident Trumps Besuch in Beijing mit, dass es einen Sonderbeauftragten für politische Gespräche nach Nordkorea entsenden werde. WSJ – 15.11.17, BBG – 15.11.17
  • Indien: Das Handelsdefizit weitete sich im Oktober mehr aus als erwartet: Exporte sanken auf -1,1%yoy während Importe auf +7,6%yoy stiegen. GS – 14.11.17
  • Chile: Die Zentralbank beließ den Leitzins gemäß den Markterwartungen unverändert bei 2,5%. GS – 14.11.17
  • Aktien des Apple-Lieferanten Hon Hai Precision Industry verloren rund 3%, nachdem die Umsatzzahlen nach Marktschluss in Taiwan die Erwartungen verfehlten. Der Profit des Unternehmens sank um den größten Betrag seit 2008 (-39% in 3Q2017) bedingt durch technische Verzögerungen beim iPhone X. BBG – 15.11.17

15. November 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen