Summa Summarum 15.06.2018

Guten Morgen liebe Leser,

was für ein Auftaktspiel für Russland. 5:0 haben Sie gestern gegen Saudi-Arabien gewonnen. Nun heißt es 5 Wochen Fußball pur. Mal sehen ob sich die positiven politischen Entwicklungen nach Olympia in Südkorea auch bei der Fußball-WM fortführen. Wäre wünschenswert. Haben Sie einen Tipp wer Weltmeister wird? Schreiben Sie ihn uns. Volker Stache tippt auf Argentinien und Alexandra Huhle auf Portugal. Der richtige Tipp wird mit einem Gutschein bei Amazon von EUR 50 belohnt. Bei mehreren Gewinnern entscheidet das Los.

Immobilienpreise steigen und steigen, dies hört man in der Regel. Aber vielerorts fallen sie. Und zwingen daher Verkäufer zur Änderung Ihrer Lebensplanung. Viele Träumen im Alter davon Ihr Haus zu verkaufen und sich dann eine Wohnung in der nächsten größeren Stadt zu kaufen. In einigen Gebieten funktioniert das, aber nicht in Gegenden wie den Südharz.

Die EZB hat gestern beschlossen endlich das umstrittene Programm zum Aufkaufen Staatsanleihen zum Jahresende zu beenden. Und leitet somit das Ende der ultralockeren Geldpolitik ein. Der Leitzins bleibt weiterhin unverändert, leider. Und mit einer Erhöhung ist nicht vor 2019 zu rechnen. Die FED (amerikanische Notenbank) hat indes gestern den Leitzins um weitere 0,25% angehoben. Dieser liegt nun bei 2%.

Und es geht in Deutschland nach kurzer Ruhephase in der großen Koalition richtig heiß her. Beim Kernthema „Flüchtlingskrise“ bahnt sich ein Machtkampf zwischen Seehofer und Kanzlerin Merkel an. Wir dürfen gespannt sein, ob Frau Merkel hier die Oberhand behält und ob Sie endlich mal wieder ein Machtwort spricht und damit Flagge zeigt.

Wir drücken den Deutschen am Sonntag auf jedenfall die Daumen. Und für alle Nicht-Fußballfans hoffen wir, dass sie ein Eckchen finden, bei dem es nicht um Fußball geht. Ein entspanntes Wochenende wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

Immobilienpreise können auch sinken….

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/mieten-und-wohnen/wenn-das-eigene-haus-immer-weniger-wert-ist-15640051.html

Startschuss zum Ende der ultralockeren Geldpolitik….

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ezb-anleihenkaeufe-leitzins-1.4015403

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2782 (+0,25%), NKY 22864 (+0,55%), HSI 30444 (+0,01%), SHCOMP 3026 (-0,59%), EUR/USD 1,1562 (-0,05%), USD/JPY 110,85 (-0,2%), USGov10Y 2,9315% (-0,12%), Gold Spot 1301 (-0,11%), Brent 75,89 (-0,07%)

Europa

  • Die Ceconomy-Tochter Media-Saturn-Holding verhandelt über den Verkauf ihres defizitären Russland-Geschäfts an den russischen Konzern Safmar. Wie Ceconomy mitteilte, wird gleichzeitig über die Übernahme von 15% an der mit Media-Saturn rivalisierenden Safmar-Tochter M.Video gesprochen. Die Verhandlungen seien in einem fortgeschrittenen Stadium, es gebe aber noch keine Entscheidung oder verbindliche Vereinbarung. RTRS – 15.06.18
  • Die Deutsche Bank trennt sich wohl von einem Teil ihrer Schiffskredite. Die Bank verkaufe ein Portfolio fauler Kredite im Nominalwert von €1Mrd an Oak Hill Advisors und Varde. RTRS – 15.06.18
  • Volkswagen: Der Aufsichtsrat hat sich wohl bei einer gestrigen Sitzung hinter Audi-Chef Stadler gestellt, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen der Dieselaffäre ermittelt. HB – 14.06.18
  • Thyssenkrupp: Die IG Metall sieht Fortschritte in den Gesprächen mit dem Management: „Die Zahl der offenen Fragen ist kleiner geworden“, sagte Markus Grolms, der als stellvertretender Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef die Interessen der Gewerkschaft im Konzern vertritt. „Der Vorstand hat verstanden, was für uns wichtig ist, damit wir zustimmen können“. WAZ – 14.06.18

Nordamerika

  • Donald Trump hat grünes Licht für die Verhängung von neuen Strafzöllen gegen chinesische Waren mit einem Handelsvolumen von $50Mrd gegeben. WSJ – 15.06.18
  • Die Federal Reserve will ein Regelwerk zur Limitierung des Volumens von Kreditgeschäften zwischen einzelnen Geldhäusern umsetzen. Dies soll verhindern, dass Probleme einzelner Geldhäuser auf andere Banken übergreifen. RTRS – 15.06.18
  • Der IMF warnt davor, dass das derzeitige Wirtschaftswachstum der USA, welches durch die Steuerreform befeuert wurde, 2019 und 2020 signifikant Fallen werde. Der IMF erwartet ein jährliches Wirtschaftswachstum über die nächsten fünf Jahre von nur 1.4%. WSJ – 14.06.18
  • AT&T hat am Donnerstag die Übernahme von Time Warner für $81Mrd ohne Verzögerungen abgeschlossen. WSJ – 15.06.18

Asien/EM

  • In Indonesien, Malaysia, Singapur und der Türkei bleiben die Börsen heute feiertagsbedingt geschlossen.
  • Chinas Häuserpreise verzeichneten mit +0,7%mom im Mai (Apr +0,5%mom) ihren stärksten Anstieg seit Juni 2017. RTRS – 15.06.18 / Chinas Entwicklungs- und Reformkomission genehmigte im Mai 16 Investitionsprojekte im Wert von insgesamt RMB18Mrd, hauptsächlich im Telekommunikationsbereich. RTRS – 15.06.18
  • Japans Zentralbank beließ ihren Leitzins und die restliche Geldpolitik bei ihrem gestrigen Treffen unverändert (8-1 Votum) und senkte ihre Bewertung der Verbraucherpreisinflation von „around 1%“ im April auf „in a range of 0.5% to 1%“. RTRS – 15.06.18
  • Saudi-Arabiens Kronprinz bin Salman sagte Putin, dass Saudi-Arabien die Kooperation mit Russland an den globalen Ölmärkten weiterführen möchte. RTRS – 14.06.18

15. Juni 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen