Summa Summarum 14.11.2018

Guten Morgen liebe Leser,

weißer Rauch steigt auf bei den Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien und deren Austritt aus der EU. Ob der Rauch allerdings tatsächlich alle Lösungen signalisiert oder nur als ein Zeichen des guten Willens gedeutet wird, wird sich zeigen, wenn die Briten über das 500 Seiten-Papier beraten. Drücken wir allen Beteiligten die Daumen, dass es zu vernünftigen Lösungen kommt und kein unkontrollierter Brexit auf uns zukommt.

Der Düsseldorfer Klebstoff-, Waschmittel- und Beauty-Konzern Henkel denkt weiter als viele andere Konzerne. Um die eigenen Mitarbeitern im Alter vor zu hohen Kosten durch die Pflege zu bewahren, führt der Konzern eine betriebliche Pflegeversicherung ein. Danke an die Henkel Vorständin Kathrin Menges. Vorbildlich!

Der Ölpreis hat an den Weltmärkten in den letzten Wochen gut 20% verloren. Gut dass es einen freien Weltmarkt gibt und die OPEC als Minikartell dauerhaft an Einfluss verliert. Leider haben die Verbraucher in Deutschland davon noch nicht wirklich profitiert, da aufgrund der niedrigen Flusspegel die Versorgungskosten nach wie vor die Preise hoch halten. Petrus, hab ein Einsehen und schick uns Dauerregen ohne Unwetter, damit der Verbraucher an der Tankstelle (ich habe gestern tatsächlich meinen Tank mit Diesel gefüllt und erstmals über EUR 100 dafür bezahen müssen) nicht zu sehr gemolken wird.

Hohe Tankkosten sind zwar nur ein Kostenblock der Verbraucher, aber er ist in den letzten Monaten deutlich gestiegen. Dies führt auch dazu, dass trotz guter Wirtschaftsdaten die Zahl der überschuldeten Haushalte stetig zunimmt. Überschuldet gilt derjenige, der dauerhaft seine Rechnungen nicht mehr bezahlen kann. Nach den weiter steigenden Tafeln ein weiteres Indiz dafür, dass in einem der reichsten Länder der Welt etwas nicht stimmen kann. Politik handle endlich!

Einen sorgenfreien Tag wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH

Henkel sorgt sich um ihre Mitarbeiter im Alter….

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/kathrin-menges-henkel-vorstaendin-fuehrt-erste-betriebliche-pflegeversicherung-in-einem-dax-konzern-ein/23627004.html

Ölpreis sinkt drastisch….nur keiner merkt es in Deustchland….

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/rohstoffe-oelpreis-faellt-um-fast-sieben-prozent-das-steckt-hinter-dem-historischen-verlust/23626006.html

Deutsche sind immer mehr überschuldet….

https://www.moz.de/wirtschaft/regionale-wirtschaft/artikel-ansicht/dg/0/1/1691768/

 

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2722 (-0,15%), NKY 21846 (+0,16%), HSI 25637 (-0,61%), SHCOMP 2629 (-0,97%), EUR/USD 1,129 (0%), USD/JPY 113,91 (-0,09%), USGov10Y 3,1433% (+0,11%), Gold Spot 1203 (+0,05%), Brent 65,38 (-0,14%)

Europa

  • Brexit: Großbritanniens Unterhändler und die der Europäischen Union konnten sich laut Downing Street auf einen Entwurf für das Brexit-Abkommen einigen. Das Kabinett werde bereits heute Nachmittag darüber beraten. Der Deal werde einem politischen Redakteur der englischen Zeitung The Sun zufolge von fünf hochrangigen Ministern Mays unterstützt. Boris Johnson erklärte hingegen er werde niemals im Parlament für ein Abkommen stimmen, bei dem das Parlament kein Mitspracherecht hat. Tagesschau – 13.11.18 / RTRS – 13.11.18
  • Italien hat die Frist zur Vorlage eines aktualisierten Haushaltsentwurfts für 2019 bei der Europäischen Kommission ohne Änderungen verstreichen lassen. RTRS – 13.11.18
  • Autozölle: EU-Handelskommissarin Cecilia Malmstrom rechnet nicht damit, dass die USA Strafzölle auf europäische Automobile einführt. RTRS – 13.11.18
  • Griechenlands Zentralbank arbeitet laut Bloomberg an einem Ansatz zur Reduktion der Schulden griechischer Banken. Laut dem Plan würden griechische Banken etwa die Hälfte ihrer latenten Steueransprüche an eine Zweckgesellschaft übertragen, die Schuldverschreibungen begeben und mit den Erlösen faule Kredite i.H.v. rund €42Mrd von den Banken kaufen würde. BBG – 14.11.18

Nordamerika

  • Einem Bericht des „WSJ“ zufolge überlegt Präsident Trump in der Führungsriege seiner Regierung personelle Veränderungen durchzuführen, unter anderem Stabschef John Kelly zu ersetzten. WSJ – 13.11.18
  • Trump kritisierte am Dienstag erneut Präsident Macrons Position in Hinsicht auf Militärausgaben und die globalen Handelsbeziehungen. WSJ – 13.11.18
  • Einem Bericht der Nachrichtenagentur „Bloomberg“ zufolge werde die Trumpadministration aktuell erstmal keine weiteren Zölle auf Autoimporte verhängen und das vom Handelsministerium gestern vorgestellte Empfehlungsschreiben erneut prüfen. BBG – 13.11.18

Asien/EM 

  • China: Einzelhandelsumsätze wiesen im Oktober ein Wachstum von +8,6%yoy auf vs September +9,2%yoy. RTRS – 14.11.18 / Immobilieninvestitionen stiegen im Oktober um +7,7%yoy vs September +8,9%yoy. RTRS – 14.11.18 / Die Industrieproduktion stieg im Oktober um +5,9%yoy vs cons. +5,8%yoy. MS – 14.11.18
  • Japans Wirtschaft verzeichnete im dritten Quartal einen stärker als erwarteten Rückgang aufgrund von Naturkatastrophen und gesunkenen Exporten. Der annualisierte Rückgang liegt bei -1,2% vs Konsensus -1,0% und vs Q2 +3,0%. RTRS – 14.11.18
  • Singapore Airlines berichtete einen Rückgang im Nettoprofit in Q2 in Höhe von -81% aufgrund von höheren Kerosinkosten. Das Nettoeinkommen fiel auf SGD56,4Mio vs SGD293,3Mio ein Jahr zuvor. BBG – 13.11.18
  • Das brasilianische Technologieunternehmen Movile verkündete, dass es $500Mio an Investitionen für seine Lebensmittel-App iFood einsammeln konnte. RTRS – 13.11.18
  • Ölpreise setzten ihre Verlustserie fort, nachdem US-Futures gestern mit über -7% auf Tagessicht handelten. RTRS – 14.11.18, BBC – 14.11.18, CNBC – 13.11.18

14. November 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen