Summa Summarum 14.07.2017

Guten Morgen liebe Leser,

was machen wir, wenn wir einen Albtraum gehabt haben. Wir wachen auf und können uns glücklich schätzen, dass es eben nur ein Traum war. Bei der HSH Nordbank wird aus dem Albtraum so langsam Realität. Investor weg, Kredite faul und Milliardenlöcher an allen Ecken und Kanten. Mal sehen, ob in Deutschland diese Bank ohne Staatshilfe abgewickelt werden kann, ohne dass die privaten Investoren bluten müssen. Unser Tipp: Wie in Italien muss der Steuerzahler für das Debakel einstehen.

Es gibt wenige unabhängige Vermögensverwalter, die so erfolgreich geworden sind wie Flossbach von Storch aus Köln. Wie der Mitbegründer Bert Flossbach die Zukunftschancen einschätzt, lesen Sie unten.

Jetzt hat es auch Daimler Benz erwischt. Mehr als eine Millionen Dieselmotoren sollen seit 2008 mit einer Schummelsoftware die Schadstoffwerte manipuliert haben. Was bislang als Einzelfall galt, ist nun analog zu Volkswagen zu einem vorsätzlichen Betrug angewachsen. Dies wird dem Ansehen der deutschen Automobilindustrie weiteren Schaden zufügen.

Wir müssen endlich umdenken. Das Vermögen der Deutschen wächst im internationalen Vergleich mangels Aktien im Portfolio deutlich langsamer. Stellt sich nur die Frage: Wann und wer schafft es den deutschen Sparern das ins Gewissen zu transportieren. Bislang geht es nur bis ins Ohr.

Ein sonniges Wochenende wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

 

ohne Moos und Investor nix mehr los….

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/818807?link_position=digest&newsletter_id=24099&toolbar=true&xng_share_origin=email

so sieht ein erfolgreicher Verwalter die Zukunft der Märkte….

http://bit.ly/2vjCTVb

jetzt hat auch Daimler seinen Manipulationsskandal….

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/daimler-in-abgasskandal-mercedes-soll-manipulierte-fahrzeuge-verkauft-haben-a-1157494.html

Was können wir gegen diese Angst unternehmen….

http://bit.ly/2ugh2Rz

Und zum Schluss ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2448 (+0,19%), NKY 20138 (+0,19%), HSI 26368 (+0,08%), SHCOMP 3216 (-0,07%), SX5E Future 3527 (+0,2%), EUR/USD 1,1406 (+0,07%), USD/JPY 113,34 (-0,05%), USGov10Y 2,3426% (-0,08%), Gold Spot 1218 (+0,04%), Brent 48,44 (+0,04%)     

Europa

  • Frankreich und Deutschland wollen künftig zusammen europäische Kampfjets entwickeln. RTRS – 13.07.17
  • Spanien: König Felipe zufolge sollten Brexit-Verhandlungen so wenig Handelsbarrieren und Unsicherheit für Unternehmen wie möglich nach dem Austritt Großbritanniens als Ziel haben. RTRS – 13.07.17
  • Ferrovie Dello Statos Bussparte Busitalia hat eine vorläufige Vereinbarung über den Kauf des niederländischen Busbetreibers Qbuzz unterschrieben. RTRS – 13.07.17
  • Banco Santander kündigte an ewige Anleihen als Ausgleich für Privatkunden, die Aktien und nachrangige Schulden der abgewickelten Banco Popular erworben haben, anzubieten. RTRS – 13.07.17
  • Volkswagen: Am Landgericht Braunschweig soll heute über die Klage des Flottenkunden Deutsche See gegen den Autobauer wegen arglistiger Täuschung verhandelt werden. Es geht um einen Schadensersatz von €11,9Mio.FN – 14.07.17
  • Deutsche Bahn: Eine Spezialabteilung soll künftig laut Infrastrukturvorstand Roland Pofalla die Verspätungen bei Zügen aufgrund von Baustellen mindern. FN – 14.07.17

Nordamerika

  • Die Fed kaufte in dieser Woche hypothekenbesicherte Wertpapiere i.H.v. $5,66Mrd (vs. $3,68Mrd in der vergangenen Woche). RTRS – 13.07.17
  • Trump
    verkündete, dass sich sein Standpunkt hinsichtlich des Austritts der USA aus dem Pariser Klimaabkommen ändern könnte. RTRS – 13.07.17
    diskutierte in dem Treffen mit dem französischen Präsidenten Macron die verstärkte Sicherheitskooperationund drängte die alliierten Streitkämpfe zum Kampf gegen den Islamischen Staat. RTRS – 13.07.17
    Es sei sehr wahrscheinlich, dass der US-Präsident das Festhalten des Irans am gemeinsamen Atomabkommen bekanntgeben wird, wobei für ihn noch nicht alle Zweifel daran beseitigt seien. RTRS – 13.07.17
  • Ein staatlicher Bericht weist auf, dass US-Amerikaner zu Beginn 2017 vermehrt ihre Hypothekendarlehen bedienen konnten, jedoch stieg zugleich die Anzahl an Zwangsvollstreckungen. RTRS – 13.07.17
  • Nachdem die Aktie von Snap unter den IPO-Preis fiel, gehen Optionshändler nun vermehrt von einer Kurserholung aus. Zuständlich gab die Bekanntgabe der Partnerschaft Snaps mit der Formel 1 der Aktie Auftrieb.RTRS – 13.07.17, F1 – 13.07.17

Asien/EM

  • China: Die Ratingagentur Fitch bestätigte ihre Bewertung für die Volksrepublik mit „A+“. RTRS – 14.07.17
  • Argentinien: Der Staat reichte bei der amerikanischen SEC einen Antrag ein, in Zukunft in den USA $12,5Mrd an Schuldtiteln zu emittieren. RTRS – 14.07.17
  • Chile: Die Zentralbank beließ den Leitzins unverändert bei 2,50% und bestätigte somit die Erwartungen. GS – 13.07.17
  • Peru: Wie bereits zuvor erwartet senkte die Zentralbank den Leitzins um -25Bps auf 3,75%. GS – 13.07.17
  • Singapur: Singapurs BIP wuchs in 2Q17 um +0,4%qoq (cons 1,1%qoq; 17Q1 -1,9%qoq). CNBC – 14.07.17
  • Ägypten: Ägypten erhält vom IWF einen Kredit über $1,25Mrd. RTRS – 14.07.17
  • Hyundai: Hyundai plant später in diesem Jahr die Automodelle „i30 N“ und „i30 Fastback“ seiner N-Marke herauszubringen und damit bis 2021 zum größten asiatischen Autohersteller in Europa heranzuwachsen. BBG – 14.07.17

14. Juli 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen