Summa Summarum 13.12.2017

Guten Morgen liebe Leser,

wenn die Deutsche Bahn ein privates Unternehmen wäre, wäre sie schon längst pleite und hätte keine Kunden mehr. Stuttgart 21 entpuppt sich als Millionen Grab und nun die neue ICE Strecke von Berlin nach München als Pannen Strecke. Die neuen 4 Stunden-Verbindung kann eigentlich gar nicht eingehalten werden. Die Bahn benötigt unbedingt eine neue Vision und den Kundenanschluss, den hat sie nämlich verpasst.

Im Jahr 2017 gab es weniger Insolvenzen in Deutschland. 116.000 Insolvenzen von Firmen, Privatpersonen sowie sonstige Insolvenzen, worunter beispielsweise Vereine oder Nachlassinsolvenzen fallen wurden 2017 verzeichnet. 2010 lag die Zahl bei fast 170.000. Vielen Firmen und somit auch den Privatpersonen tut die anhaltende Konjunktur gut. Doch was passiert, wenn der Zins wieder steigt. Einige Firmendarlehen können dann bestimmt nicht mehr gehalten werden.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht gehackt zu werden? Spätestens wenn Sie einmal gehackt worden sind, werden Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen (müssen). Jeder sollte sich mit der Frage beschäftigen, welche Daten möchte ich vor wem schützen und das ganze dann angehen. Dieser Artikel bietet ein paar Möglichkeiten dazu. Denn wenn wir nicht aufpassen, sind wir so gläsern, dass man sogar heraus findet, was wir heute zu Abend essen.

Einen geschützten Start in den Tag wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

Bahnfahren lohnt sich (nicht)….

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/deutsche-bahn-die-neue-ice-schnellstrecke-ist-eine-peinliche-blamage-1.3788470

So wenig Insolvenzen wie seit 1994 nicht mehr….

https://www.welt.de/wirtschaft/article171518815/Eine-Gefahr-haengt-wie-ein-Damoklesschwert-ueber-deutschen-Unternehmen.html

Schützen Sie sich endlich….

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-12/datensicherheit-anleitung-security-planner-citizen-lab-google

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2664 (+0,15%), NKY 22758 (-0,47%), HSI 29200 (+1,41%), SHCOMP 3301 (+0,62%), EUR/USD 1,1756 (+0,12%), USD/JPY 113,38 (+0,15%), USGov10Y 2,3994% (-0,07%), Gold Spot 1244 (-0,07%), Brent 63,87 (+0,84%)

Europa

  • Lufthansa: Tochter Eurowings will im Frühjahr eine Businessklasse auf Langstreckenflügen anbieten. Ab Ende April soll es bei ausgewählten Strecken eine BIZclass geben. RTRS – 12.12.17 / Lufthansa ist bereit, Landerechte von Air Berlin an Thomas Cook Group und TUI zu übertragen, um kartellrechtliche Bedenken gegen das Übernahmeangebot für einen Großteil des Unternehmens abzuwehren. BBG – 13.12.17
  • Air Berlin: EU-Kommission genehmigt Easyjet den Kauf von Teilen der insolventen Air Berlin ohne Auflagen. Man sei zum Schluss gekommen, dass die Übernahme den Wettbewerb im EU-Binnenmarkt nicht negativ beeinflussen würde, teilte die Kommission mit. RTRS – 12.12.17 / Air Berlin kann für die Rettung seiner österreichischen Tochter Niki allein auf die Lufthansa bauen. Das machte der als Generalbevollmächtigter an Bord geholte Sanierer Frank Kebekus den Gläubigern der Fluggesellschaft klar. RTRS – 12.12.17
  • Axel Springer verkauft seinen 78,43%-Anteil am französischen Onlineportal Aufeminin an Télévision Française 1. Der Kaufpreis liege bei insgesamt €286,1Mio  plus einer „üblichen Verzinsung“ bis zum Abschluss des Geschäfts. FNZ – 12.12.17
  • Deutsche Börse: Chefkommunikator Matthias Fritton tritt wohl ebenfalls ab. Seine Aufgaben übernimmt zunächst eine Regulierungsexpertin. HB – 13.12.17 

Nordamerika

  • Der Demokrat Doug Jones hat die Senatswahl in Alabama gewonnen. Die Entscheidung fiel mit 49,9% knapp aus. WSJ – 13.12.17
  • US-Außenminister Tillerson hat Nordkorea direkte Gespräche ohne Vorbedingungen angeboten und rückt damit von der bisherigen Linie der USA ab. Unklar war, ob Tillerson dabei die Unterstützung von US-Präsident Trump hat. RTRS – 13.12.17
  • Knoll übernimmt den dänischen Möbelhersteller Muuto für $300Mio in Cash. Der Konzern erhofft sich dadurch seine Position im Luxussegment stärken zu können und den Anteil des internationalen Umsatzes damit von 15% auf 20% steigern zu können. BBG – 12.12.17
  • Oil State übernimmt GEODynamics für $525Mio. Davon bezahlt der Konzern $300Mio in Cash. Ein Abschluss der Transaktion wird für 1Q18 erwartet. BBG – 12.12.17

Asien/EM

  •  Japan: Die Maschinenbestellungen im Privatsektor stiegen im Oktober um +5,0%mom (cons. +2,7%mom). GS – 13.12.17
  • Südkorea erwägt eine Gewinnsteuer auf den Handel mit Kryptowährungen zu erheben. CNBC – 13.12.17
  • Argentinien: Die Zentralbank beließ den Leitzins gemäß den Markterwartungen unverändert bei 28,75%. GS – 12.12.17 / Die monatliche Core-Inflation (gemessen durch den IPC-GBA) lag im November bei +1,2%mom, sodass die jährliche Inflationsrate etwas sank auf +22,3% (vs Oktober +22,9%). GS – 12.12.17
  • Sistema: Rund $1,7Mrd an Vermögenswerten wurden von einem russischen Gericht gesperrt, nachdem Rosneft einen entsprechenden Antrag einreichte. Sistema bezeichnete den Gerichtsantrag als „unbegründet“ und „Erpressung“. RTRS – 12.12.17, Forbes – 12.12.17
  • In Tokio verlor der Nikkei 225 Index 0,6%, auch belastet vom gegenüber dem Dollar stärkeren Yen nach dem Sieg eines Demokraten bei den Senatswahlen im US-Bundesstaat Alabama. Zu den Verlierern zählten zudem japanische Versorger, nachdem ein Gerichtsentscheid die Inbetriebsetzung des Ikata No. 3 Reaktors von Shikoku Elecric verbot. BBG – 13.12.17

13. Dezember 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen