Summa Summarum 13.09.2017

Guten Morgen liebe Leser,

was passiert, wenn ein Unternehmen 50% weniger Kunden hat als die Jahre zuvor? Richtig, der bisherige Personalbestand ist bei gleich bleibenden Einnahmen nicht mehr zu rechtfertigen. Bei öffentlichen Stellen ist das natürlich komplett anders. Einer Halbierung der Arbeitslosenzahlen stehen gerade mal 15% Stellenkürzungen bei der Agentur für Arbeit gegenüber. Schade, dass bei den staatlichen Behörden oder Agenturen immer noch kaum einer rechnen kann.

Der digitale Wandel macht sich auch in der Bankwelt bemerkbar. Über 9.100 Filialen von Banken wurden im EU-Raum im letzten Jahr geschlossen. Durch Online-Banking sind viele auch nicht mehr nötig. Auch wenn dies zu einigen Streichungen bei Arbeitsplätzen führt, kann hier zumindest Einer rechnen.

Und dazu kommen immer neue BGH-Urteile gegen Banken/Sparkassen. Das jüngste untersagt einer Bank eine ganze Palette von Gebühren zu erheben. Viele davon erhebt die Bank aktuell gar nicht mehr. Aber der BGH sah Wiederholungsgefahr. Es ging unter anderem um eine pauschale Gebühr von fünf Euro für postalische Benachrichtigungen über abgelehnte Überweisungen. Auch die Aussetzung oder Löschung eines Dauerauftrags darf nichts kosten. Der Wandel in die digitalisierte Welt hat zwar begonnen, ist aber noch längst nicht angekommen.

Was mit vielen Gerüchten schon durchs Internet kursiert ist, ist nun Wahrheit geworden. Apple stellte gestern das neue Iphone X vor. In der großen Variante hat es den stolzen Preis von EUR 1.319. Das Iphone X ist vom Design ein ganz neues. Und soll die Zukunft von Apple sichern. Wir sind gespannt, welchen anklang es am Markt finden wird.

Einen nicht zu stürmischen Start in den Tag wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

Einen Behörde sollte abspecken….

https://www.welt.de/wirtschaft/article168485096/Arbeitsaemter-wehren-sich-gegen-Stellenstreichungen.html?wtrid=newsletter.wirtschaft..wirtschaft..%26pm_cat%5B%5D%3Dwirtschaft&r=67623554504732&lid=735452&pm_ln=3065078

weniger Filialen….

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/banken-streichen-arbeitsplaetze-15196050.html

weniger Gebühren….

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/925065?cce=em5e0cbb4d.%3ABJJsXoGYzD2rJPaOHI7IAJ&link_position=digest&newsletter_id=26139&toolbar=true&xng_share_origin=email

Apples Iphone X

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article168591504/1319-Euro-fuer-ein-iPhone-Wirklich-Apple.html

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2496 (+0,34%), NKY 19871 (+0,48%), HSI 27898 (-0,27%), SHCOMP 3381 (+0,04%), EUR/USD 1,1979 (+0,1%), USD/JPY 110,12 (+0,05%), USGov10Y 2,155% (-0,56%), Gold Spot 1331 (-0,07%), Brent 54,15 (-0,22%)                          

Europa

  • Frankreich: Hunderttausende Franzosen protestieren bei landesweiten Demonstrationen gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform. Zeit – 12.09.17
  • Brexit: Großbritannien und die EU haben die nächste Runde der Brexit-Verhandlungen um eine Woche auf den 25. September verschoben. HB – 12.09.17
  • Daimler: Zetsche spricht sich gegen eine Quote von Elektroautos oder Verbote von Verbrennungsmotoren in Europa aus. RTRS – 12.09.17
  • Bayer reduziert erneut ihren Anteil an Covestro im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens. Bayer könne bis zu €1,2Mrd erlösen. BBG – 13.09.17
  • Österreich: Die Emission einer hundertjährigen Anleihe mit einem Kupon von 2,1% und einem Volumen von €3,5 Mrd ist mit Orders i.H.v. €11 Mrd auf hohe Nachfrage gestoßen. BZ – 13.09.17
  • Air Berlin: Aufgrund von zahlreichen Krankmeldungen im Cockpit musste Air Berlin am Dienstag rund 100 Flüge streichen: „Ein Tag, der die Existenz der Air Berlin bedroht. RTRS – 12.09.17
  • Der Euro-Rettungsschirm ESM plant, im Herbst erstmals eine auf Dollar lautende Anleihe zu emittieren. HB – 12.09.17

Nordamerika

  • Apple hat gestern seine neuen iPhones 8, 8s und X vorgestellt, mit dem u.a. kabelloses Aufladen möglich ist. Das neue Gerät soll schneller und robuster sein als seine Vorgänger. Der Preis liegt bei mindestens $999. Darüber hinaus wurde eine neue Apple Watch und die vierte Generation des Apple TV vorgestellt. SZ – 12.09.17
  • JP Morgan: Die Handelserträge der Bank im Sommer liegen rund 20% unter dem Vergleichswert des Vorjahres, sagte Jamie Dimon gestern auf einer Konferenz. Zudem äußerte er sich negativ gegenüber Bitcoins. BBG – 13.09.17
  • Die US-Regierung hat gewarnt, man würde gegen chinesische Banken vorgehen, falls China nicht härter mit Nordkorea umgehe. FT – 13.09.17
  • Tesla: Ermittlungen haben ergeben, dass der Autopilot Mitschuld am tödlichen Unfall im Model S im letzten Jahr trägt. CNN – 12.09.17 

Asien/EM

  • Nordkorea reagierte mit neuen Drohungen und heftiger Kritik auf die verschärften UN-Sanktionen. Der nordkoreanische Botschafter kündigte auf der UN-Abrüstungskonferenz in Genf neue Maßnahmen seines Landes an, die den USA die „größten Schmerzen” ihrer Geschichte zufügen würden. RTRS – 12.09.17, BBG – 13.09.17
  • Argentinien: Die Zentralbank beließ wie erwartet den Leitzins unverändert bei 26,25%. GS – 12.09.17
  • Brasilien: Der Oberste Gerichtshof entschied, dass eine Strafverfolgung von Präsident Temer um mögliche Korruption zulässig sei. FT – 13.09.17
  • Toshiba will den Verkauf seiner Chipsparte überdenken und das Konsortium rund um den US-Investor Bain Capital weiterhin in Erwägung ziehen. Der Präsident des Unternehmens teilte mit, dass noch eine weitere Woche benötigt werde. JPT – 13.09.17
  • Mitsubishi UFJ Financial: Die größte japanische Bank habe sich für Amsterdam als künftigen EU-Standort für das Investmentbanking entschieden. RTRS – 13.09.17

 

13. September 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen