Summa Summarum 12.12.2018

Guten Morgen liebe Leser,

nach seiner Rede an die Nation hat Macron Unterstützung von den Banken erhalten. Die Chefs der führenden Kreditinstitute BNP Paribas, Societe Generale und Credit Agricole sowie anderer Geldhäuser stimmten nach einem Treffen mit Macron zu, die Überziehungsgebühren für arme Kunden zu deckeln. Damit hätten die privaten Bankkunden insgesamt bis zu 600 Millionen Euro mehr Geld zur Verfügung. Macron hatte mit den Bankenbossen über zusätzliche Möglichkeiten gesprochen, die Lebenshaltungskosten für die Bevölkerung zu senken. Ich würde sagen, ein Teilsieg für die Gelbwesten.

May steht nun vor der größten Herausforderung Ihrer Geschichte. Wenn Sie es nicht noch schafft, die Mehrheit für den Brexitvertrag im Parlament zu gewinnen, kommt es zu „Scheidung“ ohne Vertrag. Und das wird katastrophal. Denn dann fällt die vereinbarte Übergangsphase weg, in der sich für Firmen und Bürger fast nichts ändern soll. Stattdessen werden sofort Zölle und Zollkontrollen eingeführt. Weder die Häfen in Großbritannien noch auf dem Festland sind darauf vorbereitet, demnächst Zollgrenze zwischen dem Königreich und der EU zu sein. Exporteure müssten Zollpapiere ausfüllen, Lastwagenfahrer müssten sie abgeben, Grenzbeamte würden stichprobenartig die Ladung überprüfen. Die Folge wären Chaos und endlose Staus. An Spitzentagen fertigt der Hafen im englischen Dover 10 000 Laster von Fähren nach und aus Calais und Dünkirchen in Frankreich ab. Großbritannien führt fast ein Drittel der Lebensmittel aus der EU ein.

Ab heute ist ApplePay auch in Deutschland verfügbar. Die Deutschen lieben aber ihr Bargeld. Daher ist es für Apple eine besondere Herausforderung den Bezahldienst in Deutschland zu etablieren. Aber sieht man sich unsere Banken-Misere mal an, hat Apple gute Chancen, das Vertrauen zu finden. Denn leider haben unsere Banken, den Zug verpasst sich auf solche neuen Bezahldienste einzulassen und nun sind die großen Player auch hier angekommen.

Einen schönen Tag wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH

Scheidung ohne Vertrag….

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/brexit-unternehmen-chaos-1.4248414

ApplePay startet in Deutschland….

https://www.zeit.de/digital/mobil/2018-12/mobiles-bezahlen-apple-pay-sicherheit-daten-ueberblick

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2637 (-0,04%), SX5E Future  3076 (+0,49%),  NKY 21603 (+2,15%), HSI 26209 (+1,7%), SHCOMP 2603 (+0,36%), EUR/USD 1,133 (+0,11%), USD/JPY 113,45 (-0,06%), USGov10Y 2,8915% (+0,43%), Gold Spot 1243 (+0,01%), Brent 60,93 (+1,21%)

Europa

  • Die Zusammenlegung der Mobilitätsdienste von Daimler und BMW verzögert sich. Frühestens Anfang 2019 soll das Gemeinschaftsunternehmen an den Start gehen. Die US-Kartellbehörden bremsen demnach die seit einem Jahr geplante Fusion der Dienstleistungstöchter von BMW und Daimler aus. HB – 11.12.18
  • Siemens und Alstom seien bereit, Zugeständnisse vorzulegen, um von den EU-Wettbewerbshütern eine Zustimmung für ihre Fusion zu erwirken. Die Frist für Nachbesserungen endet heute um Mitternacht. BBG – 12.12.18
  • Thyssenkrupp plane offenbar, Martina Merz den Vorsitz im Aufsichtsrat zu übertragen. Eine endgültige Entscheidung über die Ernennung als AR-Chefin sei aber noch nicht gefallen. BBG – 12.12.18
  • Nestlé sieht sich wachsender Kritik von aktivistischen Investoren und Fondsmanagern ausgesetzt. So fordert Third Point Veränderungen in der Strategie und im Management. Der eingeleitete Umbau solle mutiger und schneller vorangetrieben werden, fordert Loeb. FAZ – 11.12.18
  • Credit Suisse will im kommenden Jahr Aktien im Wert von bis zu CHF1,5Mrd zurückkaufen und rechnet für 2020 mit einem ähnlichen Umfang. Credit Suisse beabsichtigt, die Dividende um mind. 5% pro Jahr anzuheben im Rahmen eines Plans, mindestens die Hälfte des Nettogewinns für 2019 und 2020 auszuschütten. Sieht in 2018 einen Konzern-Vorsteuergewinn von CHF3,2Mrd bis CHF3,4Mrd; sieht in 2018 eine ber. oper. Kostenbasis von CHF16,9Mrd; sieht für 2018 ein ROE von etwa 6%; bestätigt die RoTE-Ziele für 2019 und 2020. BBG – 12.12.18

Nordamerika

  • Die USA befasst sich mit der Aussprache einer Reisewarnung für China. RTRS – 11.12.18
  • Vor der Freilassung von Huaweis Finanzchefin hatte Donald Trump angedeutet, dass er sich im Fall um die Finanzchefin beim US-Justizministerium einzuschalten würde, um die Verhandlungen mit China zu fördern. RTRS – 12.12.18
  • Donald Trump hat bekannt gegeben, dass China begonnen hat große Mengen von amerikanischen Sojabohnen zu importieren. RTRS – 12.12.18
  • Präsident Trump hat führenden Demokraten mitgeteilt, dass er „stolz wäre“ den Kongress vorübergehend zu schließen, sollten die Demokraten seinen Forderungen in Bezug auf Mauer an der Grenze zu Mexiko nicht nachkommen. WSJ – 12.12.18
  • Aufgrund des Handelsstreits mit China hat Donald Trump betont, dass eine weitere Zinserhöhung der Fed im Dezember ein Fehler wäre. Des Weiteren bezeichnete er Powell trotz der Differenzen als „guten Mann“. RTRS – 12.12.18
  • Die At Home Group beschäftigt sich mit dem Kauf von einigen Filialen von Sears und Kmart. BBG – 11.12.18
  • Mayne Pharma hat die Genehmigung der FDA für seine Tolsura-Kapseln erhalten. BBG – 11.12.18

Asien/EM

  • Australien: Die Regierung zieht in Erwägung ihre Botschaft in Israel ebenfalls von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen und würde damit u.a. den USA folgen. RTRS – 11.12.18
  • Huawei: Finanzchefin Wanzhou wurde gegen eine Kaution von CAD10Mio freigelassen. RTRS – 11.12.18
  • Tencent Music erzielte in seinem US-IPO rund $1,1Mrd. Die Aktien preisten hierbei am unteren Ende der angestrebten Preisspanne – die ADRs (American Depositary Recipts) preisten bei $13 pro Aktie (vs Spanne $13-15). Der IPO bewertet das Unternehmen bei $21,3Mrd. RTRS – 11.12.18
  • Das indische E-Commerce Unternehmen Tokopedia konnte sich in seiner jüngsten Finanzierungsrunde $1,1Mrd sichern, u.a. von Alibaba und SoftBank. RTRS – 12.12.18

12. Dezember 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen