Summa Summarum 12.03.2018

Guten Morgen liebe Leser,

besser spät als nie. Die Vorstände der Deutschen Bank verzichten aufgrund der aktuell sehr schlechten Zahlen auf Ihre Bonuszahlungen. Die variable Vergütung für die Mitarbeiter hingegen werden wie geplant ausgezahlt. Und sie fallen deutlich besser aus als erwartet. Es geht hier um zwei Milliarden Euro. Das ist nicht ganz so viel wie 2015, aber deutlich mehr als 2016. Die genaue Zahl wird die Bank am 16. März in ihrem Geschäftsbericht veröffentlichen. Aber angesichts des hohen Verlust ist das immer noch zuviel.

Kennen Sie noch die gute alte Polaroid? Mit dem Insta-Share Printer wollen Polaroid und Motorola die Sofortbildfotografie zurückbringen. Die Fotos waren meistens eher witzig und ein guter Schnappschuss aber kein wirklich gutes Foto. Dennoch haben Sie eine ganze Generation geprägt. Eine witzige Idee, die bestimmt einen Markt findet, allerdings braucht man den Insta-Share Printer sowie das passende Smartphone von Motorola.

In den letzten Jahren wird viel über die Überlegenheit von passiven Investments ggü. dem aktiven Management berichtet. Ein Fondsmanager aus dem Hause Franklin Templeton nimmt dazu mal kritisch Stellung. Sein Fazit: Aktives Management ist nicht tot, es war nur im Urlaub. Wir dürfen gspannt sein, ob er Recht behält.

Und zum Schluss der neue Schuldenatlas der öffentlichen Hand. Hier sehen Sie, wir hoch die Verschuldung der Länder pro Einwohner ausfällt. Es ist erschreckend, dass wir es nicht geschafft haben, trotz boomender Konjunktur Schulden abzubauen. Nein die neue Bundesregierung wird zum Ende Ihrer Legislaturperiode eher noch zu einer Explosion führen. Nicht sehr schöne Aussichten.

Einen erfolgreichen Start in die Wohe wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH

 

Aktives Management ist nicht tot, es war nur im Urlaub….

http://bit.ly/2p7k7z2

Schuldenatlas Deutschlands….

https://www.welt.de/finanzen/article174356435/Kommunale-Schulden-So-tief-stehen-die-Buerger-in-der-Kreide.html?wtrid=newsletter.finanzen..finanzen..%26pm_cat%5B%5D%3Dfinanzen&promio=81500.840851.4545588&r=68624058504731&lid=840851&pm_ln=4545588

Die Polaroid kommt zurück….

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article174323119/Moto-Mod-Polaroids-Insta-Share-Printer-macht-Handys-zu-Sofotbildkameras.html

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2787 (+1,74%), NKY 21824 (+1,65%), HSI 31497 (+1,62%), SHCOMP 3324 (+0,51%), EUR/USD 1,232 (+0,11%), USD/JPY 106,63 (+0,18%), USGov10Y 2,9066% (+0,44%), Gold Spot 1323 (-0,03%), Brent 65,44 (-0,08%)

Europa

  • RWE und E.ON haben eine Grundsatzeinigung erzielt, wonach RWE den gesamten durch RWE gehaltenen Anteil anInnogy in Höhe von 76,8% an E.ON verkaufen soll. Der Verkauf soll im Rahmen eines weitreichenden Tauschs von Geschäftsaktivitäten und Beteiligungen erfolgen. Die Transaktion würde den von RWE an Innogy gehaltenen Anteil inkl. der unterstellten Innogy-Dividenden für das GJ17 (zahlbar 2018) und das GJ18 (zahlbar 2019) von insgesamt €3,24 je Aktie, die RWE bis zum erwarteten Vollzug der Transaktion voraussichtlich noch zufließen werden, mit €40,00 je Aktie bewerten. BBG – 12.03.18  / Innogy erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein bereinigtes EBIT von rund €2,7Mrd und ein bereinigtes Nettoergebnis von über €1,1Mrd und bestätigt somit die Prognose von Dezember 2017. Im GJ17 hat innogy das bereinigte Nettoergebnis um 9% auf mehr als €1,2Mrd verbessert; schlägt Zahlung einer Dividende von €1,60 je Aktie vor; Nettoinvestitionen von €2-2,5Mrd pro Jahr geplant; plant Bruttokostensenkungen von rund €400Mio bis 2020. Innogy – 12.03.18 / RWE führt seit Wochen Gespräche über den Kauf von Kohle- und Gaskraftwerken der EnBW. Gespräche sind komplex und noch in einem frühen Stadium, der Deal könnte Milliarden Euro wert sein. EnBW will in den Deal einige unrentable Kraftwerke einbeziehen, was die Diskussionen erschwert. BBG – 12.03.18 / HB – 11.03.18
  • Deutsche Post plant wohl einen großen Umbau. Demnach gründet der Konzern gerade einen neuen Gesamtbetrieb für die Zustellung von Briefen und Paketen. Darin sollen die nach Haustarifvertrag angestellten Mitarbeiter der Deutschen Post Aktiengesellschaft unmittelbar mit den Kollegen der vor zwei Jahren gegründeten Billig-Tochterfirma Delivery zusammenarbeiten. Diese Plänen sollen bereits zum 1. Mai umgesetzt werden. BZ – 12.03.18Lufthansa schließt ihre Düsseldorfer Station für rund 400 Flugbegleiter: „Niemand wird seinen Arbeitsplatz bei Lufthansa verlieren – es wird ein Wechselangebot zu den Kabinenstandorten Frankfurt und München geben“, teilte ein Sprecher mit. Die Änderung greift zum Winterflugplan 2018/2019, die Verhandlungen über einen Sozialplan sollen am 20. März beginnen. BZ – 11.03.18

Nordamerika

  • US-Präsident Trump erwägt nach Angaben eines seiner Mitarbeiters, den ehemaligen Microsoft-Manager Chris Liddell zum Nachfolger von Gary Cohn als oberster Wirtschaftsberater zu machen. Auch Trumps Handelsberater Peter Navarro und der konservative TV-Moderator Larry Kudlow sind für den Posten im Gespräch. RTRS – 12.03.18
  • Vertreter von der EU und US-Regierung planen nachdem Trump vergangene Woche Importzölle auf Aluminium und Stahl verabschiedet sich erneut zu Gesprächen zu treffen, um Handelseinschränkungen zwischen der EU und den USA zu verhindern. WSJ – 11.03.18
  • Trump hofft, dass sein geplantes Treffen mit Kim Jong Un zu einem historischen Abkommen im Atomstreit mit Nordkorea führt. „Es kann sein, dass ich schnell wieder abreise. Vielleicht setzen wir uns aber auch zusammen und schmieden das großartigste Abkommen für die Welt.“ RTRS – 12.03.18Intel überlegt sich einem Bericht von „WSJ“ zufolge ein Gebot für Broadcom abzugeben zusammen mit anderen Übernahmemöglichkeiten. Broadcom Aktien steigen daraufhin nachbörslich am Freitagabend um +7,5%. BBG – 09.03.18

Asien/EM

  • China: Das Parlament stimmte gestern dafür, dass die Begrenzung der Amtszeit des Präsidenten aufgehoben wird und Präsident Xi Jinping somit nun auf unbegrenzte Zeit regieren kann. CNBC – 12.03.18, WSJ – 12.03.18, RTRS – 12.03.18 / Handelsminister Zhong Shan teilte mit, dass China keinen Handelskrieg mit den USA initiieren würde, da es keine Gewinner in einem Handelskrieg gebe und dies ein „Desaster“ für beide Länder sowie den Rest der Welt darstellen würde. CNBC – 12.03.18
  • Nordkorea: Kim Jong Un wolle ein Friedensabkommen mit den USA nach einem Treffen mit US-Präsident Trump unterzeichnen, wie südkoreanische Medien berichteten. BBG – 12.03.18
  • Kobe Steel: Mitsugu Yamaguchi, bisher Leiter des Maschinengeschäfts, wird neuer CEO und ersetzt damit Hiroya Kawasaki, der wegen Trickserein bei Produktdaten seinen Abgang als Vorstandschef angekündigt hatte. RTRS – 09.03.18
  • Die Asienbörsen haben bis über 1% zugelegt und folgten damit den freundlichen Vorgaben aus Europa und den USA vom Freitag. Der US-Arbeitsmarktbericht am Freitag hatte Besorgnis über eine zu schnell steigende Inflation gedämpft, da die Wirtschaft Stärke signalisierte, jedoch ohne das rapide Lohnwachstum des Vormonats. Die regionale Benchmark, der MSCI Asia Pacific Index, lag um 06:40 Uhr MESZ 1,5% im Plus bei 178,23 Punkten. BBG – 13.03.18

12. März 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen