Summa Summarum 07.08.2017

Guten Morgen liebe Leser,

die Leitplanken zu den finanziellen Kosten des Brexits sind gesetzt. Die EU verlangt nach unbestätigten Angaben gut 60 Mrd. Euro, die Briten veranschlagen das Austrittsgleld auf max. 40 Mrd. Euro. Also so weit liegen diese Zahlen ja schon mal nicht mehr auseinander. Die zweite Verhandlungsrunde Ende August wird spannend.

Kanada könnte ein nicht auf der Agenda stehendes Störfeuer für die Weltmärkte werden. Dort hat sich im Schatten der großen USA der Immobilienmarkt überhitzt. Mal sehen, wie das Land und das Finanzsystem mit dieser Situation umgehen.

Die Deutschen und die Dänen zahlen gerne pünktlich. Etwa 82 Prozent der deutschen Geschäftskunden zahlen ihre Pflichten innerhalb des gesetzten Zahlungsziels. Wenn man dagegen Rumänien mit nur ca. 18 % nimmt, die auch das Schlusslicht in der Zahlungsmoral in Europa sind, können wir froh sein, dass die deutschen Unternehmen hier „die German-Genauigkeit“ weiter aufrecht erhalten.

Einen sonnigen Start in die neue Woche wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

May will EU 40 Mrd. zugestehen….

http://www.handelsblatt.com/politik/international/brexit-zahlung-an-eu-theresa-may-will-bis-40-milliarden-euro-zahlen/20152148.html

Canada als Sorgenkind auf der Immobilienkarte….

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/862102?link_position=digest&newsletter_id=24946&toolbar=true&xng_share_origin=email

Deutsche zahlen pünktlich….

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/deutsche-unternehmen-zahlen-besonders-puenktlich-15133833.html

Zum Schluss ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2477 (+0,19%), NKY 20071 (+0,59%), HSI 27682 (+0,43%), SHCOMP 3267 (+0,15%), SX5E Future 3509 (+0,11%), EUR/USD 1,1789 (+0,09%), USD/JPY 110,73 (-0,04%), USGov10Y 2,2655% (+0,15%), Gold Spot 1258 (-0,1%), Brent 52,25 (-0,32%)

Europa

  • Europa:
  • Laut EU-Kommissar für Haushalt und Personal Günther Oettinger müsse Großbritannien trotz des Austritts im Jahr 2019 Zahlungen für langfristige Programme an die EU bis mindestens 2020 leisten. RTRS – 07.08.17
  • Die EU Kommission erwägt die Festlegung einer Mindestquote für Elektroautos ab 2025. RTRS – 07.08.17
  • Deutschland: Niedersachsens Ministerpräsident Weil wies einen Bericht zurück, demzufolge er eine VW-kritische Rede bezüglich des Dieselskandals auf Antrag des Autobauers enthärtete. RTRS – 06.08.17
  • Großbritannien ist bereit, bis zu €40Mrd beim Verlassen der EU zu zahlen. RTRS – 05.08.17
  • Laut BMW CEO Harald Krüger sollen ausländische Autobauer zu einem deutschen Fonds zur Verbesserung der städtischen Transportinfrastruktur beitragen. RTRS – 05.08.17
  • Aeroground übernimmt einen Teil des finanziellen Schadens der Air Berlin durch starke Verzögerungen, wie beispielsweise beim Kofferverladen entstanden ist. RTRS – 07.08.17
  • Carl Zeiss Meditec bestätigt seine Umsatzprognose. Die EBIT-Marge sollte zukünftig innerhalb der mittelfristigen Prognosespanne von 13% bis 15% liegen.

Nordamerika 

  • Der südkoreanische und US-Außenminister verkündeten sehr zufriedenstellende Ergebnisse bezüglich der UN-Sanktionen gegenüber Nordkorea, welche auf dem Sicherheitstreffen in Manila verhandelt wurden, um die Raketentests Nordkoreas zu stoppen. RTRS – 06.08.17
  • Die USA sind laut dem russischen Außenminister Lavrov zu Gesprächen hinsichtlich der angespannten politischen Beziehung bereit. Der Staatsvertreter traf bereits den US-Außenminister Rex Tillerson in Manila. RTRS – 06.08.17
  • Dienstleistungsanbieter für Kabelfernsehen in den USA und Europa sind verstärkt an der Kooperation mit Netflix interessiert. Ein Trend der es dem Medienunternehmen ermöglicht den Kundenstamm zu vergrößern. RTRS – 06.08.17
  • Laut dem Deutschlandchef Amazons, kann sich das Unternehmen vorstellen Medienrechte für Sportveranstaltungen zu sichern. RTRS – 07.08.17

Asien/EM

  • Japan: Das ehemalige BoJ-Mitglied Takahide Kiuchi kritisierte die Außerachtlassung potenzieller Nachteile seitens der BoJ bei Diskussionen über die Geldpolitik. BBG – 06.08.17
  • Mexiko: Die Bruttoanlageinvestitionen stiegen im Mai um +2,3%yoy und übertrafen damit die Markterwartungen (cons. +2,1%yoy; April17 -8,5%yoy). GS – 04.08.17
  • Nordkorea: Nach der Verschärfung der Sanktionen gegen Nordkorea hat China seinen Verbündeten zum Dialog gedrängt. Es sei zwar nicht einfach, zu den Sechs-Parteien-Gesprächen zurückzukehren, sagte Außenminister Wang. Ein solcher Schritt gehe aber in die richtige Richtung und müsse von allen Seiten ins Auge gefasst werden. RTRS – 07.08.17
  • Toyota: Der japanische Autobauer Toyota erwägt, seine Partnerschaft mit Konkurrent Mazda auszubauen. Die Toyota-Führung werde am Freitag darüber beraten, teilte das Unternehmen mit, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. RTRS – 04.08.17

7. August 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen