Summa Summarum 07.01.2019

Guten Morgen liebe Leser,

wir wünschen Ihnen allen ein gesundes und frohes neues Jahr 2019.

Ein herausforderndes Jahr ist zu Ende. Man denke nur an die zahlreichen Handelskonflikte, den Brexit. Italiens Haushalt – und die scheinbar endlose Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank.

An den Börsen ging es turbulent zu, der Deutsche Leitindex Dax notiert tief im Minus. Auf den globalen Anleihemärkte gab es ebenfalls Verluste – und auch Gold konnte keinen nennenswert positiven Beitrag liefern. Zeit einmal innezuhalten und sich einigen grundsätzlichen Fragen zu stellen.

Daher veranstalten wir mit Julian Hertinger, Manager Fund Sales beim bankenunabhängigen Vermögensverwalter Flossbach von Storch eine Web/-Telefonkonferenz am Dienstag den 22.01.2019 um 18.30 Uhr.

Julian Hertinger erklärt, was die Finanzmärkte in dem letzten Jahr bewegte – und gibt einen Ausblick auf dieses Jahr.

Wollen Sie dabei sein? Dann folgen Sie einfach dem Anmeldelink:

https://www.anmelden.org/muellerundveith

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die neue Woche. Ihr Team der Müller & Veith Investment GmbH.

Ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2532 (+3,43%), SX5E Future 3039 (+0,4%),  NKY 20039 (+2,44%), HSI 25803 (+0,69%), SHCOMP 2535 (+0,79%), EUR/USD 1,1414 (+0,17%), USD/JPY 108,17 (+0,31%), USGov10Y 2,6569% (-0,4%), Gold Spot 1290 (+0,38%), Brent 57,9 (+1,47%)

Europa

  • Bayer: Ein US-Bezirksrichter hat im bevorstehenden Schadenersatzprozess um den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat einen Einspruch gegen die von ihm angeordnete Verfahrensabfolge abgewiesen. Am Donnerstag hatte der Richter einem Antrag des Konzerns auf Aufteilung des Verfahrens in zwei Phasen stattgegeben. ORF – 05.01.18
  • Siemens/ Alstom: In Frankreich mehren sich die Anzeichen, dass die EU-Kommission die Fusion von Siemens und Alstom aus Wettbewerbsgründen unterbinden könnte. Die Wirtschaftszeitung „Les Echos“ und die Regionalzeitung „L’Est Républicain“ berichten über die großen Bedenken der EU-Kommission. Brüssel will bis spätestens 18. Februar dieses Jahres entscheiden, ob der Zusammenschluss genehmigt wird oder nicht. FAZ – 07.01.18
  • BT Group arbeite mit Beratern zusammen, um potenzielle Übernahmeangebote der Deutschen Telekom abzuwehren, berichtete Bloomberg unter Berufung auf einen Artikel in der „Mail on  Sunday“. Die Deutsche Telekom hat 2016 einen Anteil von 12% an BT erworben und damals eine Vereinbarung unterzeichnet, den Anteil nicht vor dem 29. Januar 2019 aufzustocken. BBG – 07.01.18
  • Die UBS habe mit der Suche nach möglichen Nachfolgern für Konzernchef Sergio Ermotti und Verwaltungsratschef Axel Weber begonnen. Das sagt Weber selbst in einem Interview: „Der CEO und ich sind nun in unserem achten Jahr bei der Bank – das ist ein Zeitpunkt, an dem man beginnen muss darüber nachzudenken, wie man die Bank seinen Nachfolgern übergibt. Und ich spreche hier absichtlich im Plural. Wir sind in einem sehr frühen Stadium dieser Diskussionen“. Cash.ch – 07.01.18

Nordamerika

  • US-Präsident Donald Trump hat am Sonntag betont, dass die Handelsgespräche mit China sehr gut laufen und deutete an, dass eine schwächelnde chinesische Wirtschaft für die Annäherung von China verantwortlich sei. RTRS – 06.01.19
  • Um die Demokraten von der Finanzierung für die Grenzmauer zu Mexiko zu überzeugen, hat Donald Trump vorgeschlagen Stahl anstatt Beton zu verwenden. RTRS – 06.01.19
  • Elon Musk hat den Start des Baus von Teslas Shanghai Gigafactory angekündet. CNBC – 07.01.19
  • Nachdem PG & E am Freitag angegeben hat, die verschiedenen Optionen im Umgang mit den durch Waldbrände entstandenen Verbindlichkeiten prüfen zu wollen, fiel die Aktie nachbörslich um -30%. Internen Quellen zufolge, soll das Unternehmendie Möglichkeit eines Gläubigerschutzantrags für einzelne oder alle Bereiche der Geschäfte in Erwägung ziehen. RTRS – 05.01.19

Asien/EM

  • Die Börsen in Russland bleiben heute feiertagsbedingt geschlossen.
  • Chinas Bevölkerung dürfte einem Bericht der Regierung zufolge bis 2029 auf 1,442Mrd ansteigen und 2030 einen „unaufhaltsamen“ Abwärtstrend beginnen. RTRS – 05.01.19 / Präsident Xi Jinping rief die Armee des Landes angesichts der Spannungen im südchinesischen Meer sowie mehreren Konflikten mit den USA zur Einsatzbereitschaft auf. RTRS – 05.01.19
  • Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen rief zu internationaler Unterstützung der Demokratie der Insel in der Gegenwart von neuen Drohungen Chinas auf. RTRS – 05.01.19
  • Russlands Außenministerium beschuldigte Washington einen russischen Staatsbürger festzuhalten, nachdem Moskau den ehemaligen US-Marine Paul Whelan aufgrund von Spionageverdacht festgenommen hatte. RTRS – 05.01.19
  • Irans stellvertretendem Minister für Handel und internationale Angelegenheiten Amir Hossein Zamaninia zufolge habe der Iran trotz der US-Sanktionen neue potentielle Ölkäufer gefunden. RTRS – 05.01.19

7. Januar 2019 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen