Summa Summarum 06.11.2017

Guten morgen liebe Leser,

zurück nach zwei Wochen Silicon Valley fühlt sich Deutschland klein und überschaubar an, aber auch vertraut. Das Leben in dem Sonnenstaat Kalifornien läuft deutlich schneller und technologisierter ab. Amazon Fresh ist dort schon völlig normal sowie das Smart Home. Gefühlt ist jedes 10te Auto ein Tesla und soviele e-Golfs habe ich hier noch nicht gesehen. Es ist beeindruckend und beängstigend zugleich.

Prompt kommt heute wieder die Nachricht: Nach den „Panama Papers“ gibt es nun die „Paradise Papers„. Insgesamt geht es um 13,4 Millionen Dokumente aus Steuerparadiesen weltweit, es sollen die Namen von mehr als 120 Politikern aus fast 50 Ländern auftauchen, dazu Unternehmer, Sportler und Unternehmer. Der gestrige Bericht dazu in der ARD bringt aber das größte Problem zu Tage: Es ist meist alles legal! Das Hase & Igel -Spiel geht hier eindeutig zu Lasten der Steuervermeider. Selbst Herr Schäuble musste sich da strecken. Skandal!

Skandal Nr. 2 ist den meisten schon bekannt, aber das Ausmaß ist heute scheinbar größer denn je. Die Verbrauchsangaben bei Neuwagen liegen im Schnitt 42 % unter den tatsächlichen Verbrauchswerten. Hier ist scheinbar der Verbraucherschutz bislang erfolglos gewesen.

Skandal Nr. 3 hoffen wir mit einem vernünftigen Vorgehen abwenden zu können. Der 24.12. fällt ja dieses Jahr tatsächlich auf einen Sonntag. Damit fällt der obligatorisch halbe Arbeitstag im Einzelhandel weg. Es gibt aber Unternehmen, die tatsächlich den halben Sonntag noch öffnen wollen. Wir schließen uns aber gerne dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi zu einem „Einkaufsverzicht“ an, damit die Beschäftigten endlich auch mal einen ganzen tag auf den heiligen Abend vorbereiten können. Es sei ihnen von Herzen gegönnt.

Wir wünschen Ihnen einen skandalfreien Start in die neue Woche. Ihr Team der Müller & Veith Investment GmbH.

 

Von Panama ins Paradise….

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mit-den-paradise-papers-deckt-das-recherchenetzwerk-icij-neue-steueroasen-auf-15279133.html

Skandal Nr. 2: Verbraucher werden um 42% getäuscht….

https://www.welt.de/wirtschaft/video170355437/Neuwagen-verbrauchen-42-Prozent-mehr.html?wtrid=newsletter.wirtschaft..wirtschaft..%26pm_cat%5B%5D%3Dwirtschaft&r=67626451904732&lid=764192&pm_ln=3444288

gönnt dem Einzelhandel einen freien 24.12. ….

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/verdi-ruft-zu-einkaufsverzicht-an-heiligabend-auf-a-1176546.html

 

Und zum Schluss einen Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2588 (+0,31%), NKY 22548 (+0,04%), HSI 28523 (-0,28%), SHCOMP 3380 (+0,24%), EUR/USD 1,1608 (0%), USD/JPY 114,41 (-0,3%), USGov10Y 2,3379% (+0,23%), Gold Spot 1269 (-0,08%), Brent 62,4 (+0,53%)

Europa

  • Spanien: Puigdemont ist von der belgischen Justiz unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt worden. Puigdemont und seine Ex-Minister hatten sich am Sonntagmorgen der belgischen Polizei gestellt und waren vorläufig festgenommen worden. Die fünf Katalanen dürfen Belgien aber vorerst nicht verlassen. Über die Vollstreckung der Haftbefehle soll nun binnen 15 Tagen ein belgisches Gericht entscheiden. Das Verfahren könnte sich aber auch noch weiter in die Länge ziehen. Welt – 06.11.17
  • Deutschland: FDP erhöht den Druck auf die Jamaika-Parteien und droht mit dem Scheitern der Sondierung. Man habe „keine Angst vor Neuwahlen”, sagte Christian Lindner. RTRS – 06.11.17
  • VW: Wegen finanzieller Folgen für US-Pensionsfonds infolge des Dieselskandals haben die USA VW wohl auf Schadensersatz in dreistelliger Millionenhöhe verklagt. Zeit Online – 05.11.17
  • Deutsche Post will Großversendern, die zu bestimmten Investitionen in neue Software & Technik nicht bereit sind, den Mengenrabatt kappen. Eine Untersuchung der der Netzagentur soll klären, ob den Unternehmen das zugemutet werden kann. Faz.net – 05.11.17
  • HSBC will $100Mrd an nachhaltigen Finanzierungen und Investments bereitstellen, um Clean Energy und Low-Carbon-Technologien weiterzuentwickeln. FT – 06.11.17
  • Siemens will bis Mitte November Klarheit über seine Kürzungspläne im Kraftwerksgeschäft schaffen: „Wir haben uns Mitte November vorgenommen, und das werden wir wohl auch einhalten können”. RTRS – 03.11.17

Nordamerika

  • Trump verteidigt in Japan den US-Rückzug aus dem TPP, bezeichnet die japanische Handelspolitik als „unfair“ und fügt hinzu, dass diese neu verhandelt werden müsse. BBG – 06.11.17
  • Insidern zufolge will Fed-Mitglied Dudley vorzeitig abtreten. Seinen Rückzug soll Dudley noch in dieser Woche bekannt geben. FAZ – 06.11.17
  • Paradise Papers SZ – 06.11.17:
    US-Handelsminister Ross soll als Privatmann von Geschäften mit einer Firma profitiert haben, die dem Schwiegersohn Putins und Kreml-nahen Geschäftsleuten gehört.
    Der russische Investor Milner wurde bei seinem Einstieg bei Twitter und Facebook vor einigen Jahren mit Geldern aus dem Kreml ausgestattet. Der Ankauf der Twitter-Aktien soll von der russischen Staatsbank VTB mitfinanziert worden sein, das Investment bei Facebook von der Gazprom Investholding. VTB und Gazprom erklärten, die Investitionen seien nicht politisch motiviert gewesen. Milner hat die Anteile mittlerweile verkauft.
  • Nike hat zuerst auf den Bermudas und später in den Niederlanden ein System aufgebaut, das dem Konzern außerhalb der USA Milliarden an Steuern ersparte.
  • Amazon hat die Preise von Drittanbietern in den letzten Wochen um bis zu 9% gesenkt und damit einen Preiskampf mit anderen Einzelhandelsgiganten angefacht. Die Preisdifferenz übernimmt Amazon selbst. WSJ – 06.11.17

Asien/EM

  • In Russland ruht der Handel wegen eines Ausgleichstages zum „Tag der Einheit des Volkes“.
  • China: Zentralbankchef Zhou Xiaochuan sprach sich für mehr Eigenkapitalfinanzierung aus, um hohe Schuldenquoten zu mindern und die Entstehung von „Zombie“-Unternehmen zu verhindern. RTRS – 04.11.17
  • Japans Zentralbankchef Kuroda: „Die Zuversicht bezüglich eines zunehmenden positiven Wirtschaftsmomentums sowie eines Erreichens des Inflationsziels von 2% ist gestiegen.“ / Trump möchte sich für ein freies und ausgeglichenes Handelsabkommen einsetzen und betonte die bislang beste Beziehung zu Japan. RTRS – 06.11.17, RTRS – 06.11.17
  • Saudi-Arabien: Im Rahmen einer Kampagne gegen Korruption wurden elf Prinzen, vier derzeitige und mehrere ehemalige Minister verhaftet. Nach kurzfristigen Kursverlusten drehten die saudischen Aktienmärkte wieder und schlossen im Plus. / Saudi-Arabiens Luftabwehrsysteme fingen eine von jemenitischen Rebellen abgefeuerte Rakete in der Nähe des Flughafens von Riad ab. Saudi-Arabien beschuldigte Iran der Bereitstellung von Raketensystemen, was als kriegerischer Akt angesehen wird. RTRS – 04.11.17, RTRS – 05.11.17, RTRS – 04.11.17, BBG – 06.11.17
  • Indiens Dienstleistungs-PMI stieg im Oktober weiter auf 51,7 (Sep 50,7). GS – 03.11.17
  • Türkei: Die Headline-Inflation betrug im Oktober 11,9%yoy und lag somit über dem Konsensus von 11,5%yoy. Die Kerninflation lag mit 11,8%yoy (cons. 11,2%yoy) auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren. GS – 03.11.17, BBG – 03.11.17

6. November 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen