Summa Summarum 05.02.2019

Guten Tag liebe Leser,

der mit 35 Tagen längste Shutdown der Geschichte hat nach Schätzung von Experten die Wirtschaft der Vereinigten Staaten rund elf Milliarden US-Dollar gekostet – das ist in etwa doppelt so viel wie die Summe von 5,7 Milliarden Dollar, die Präsident Donald Trump für seine Mauer an der Grenze zu Mexiko verlangt.

Die Wirecard Aktie hält derzeit seine Anleger ganz schön in Atem. Nach großen Kurseinbrüchen sprang sie gestern wieder um 20% nach oben. Nachdem  Vorstandschef Markus Braun und Finanzvorstand Alexander von Knoop in einer Telefonkonferenz sich Analysten und Journalisten stellten – und erklärten, dass hinter den Vorwürfen letztlich nur ein Konflikt zwischen zwei Mitarbeitern in Singapur stehe. Trotzdem winkt der schnell wachsenden Firma neues Ungemach. Die sich auf Massenklagen spezialisierte New Yorker Kanzlei Kaplan Fox will sich der Sache annehmen und den Vorgang selbst untersuchen.

Die Preisentwicklung auf dem Londoner Immobilienmarkt kannten lange nur eine Richtung: nach oben. Doch jetzt zeichnet sich eine Trendwende ab. Vor allem edle Anwesen in den Nobelvierteln Kensington, Chelsea und Westminster verlieren an Wert. Nach Schätzung des Immobilienmaklers Your Move sind in diesen Gegenden der Innenstadt die Werte von Häusern und Wohnungen binnen eines Jahres um ein Viertel gefallen. Im Schnitt sind Eigenheimbesitzer damit um rund eine halbe Million Pfund ärmer geworden. Ein häufig genannter Grund für den gegenwärtigen Durchhänger ist der bevorstehende EU-Austritt der Briten. Ein harter Brexit wird auch die Immobilienpreise nochmal hart treffen.

Letzte Woche waren Volker Stache und Alexandra Huhle auf dem jährlichen Fondskongress um sich umgehend über aktuelle Kapitalmarktprodukte zu informieren. Zudem fand zum 4.ten mal der Fondsfrauengipfel vorher statt. Ein Netzwerk für Frauen in der Finanzbranche, die auch noch immer rar gesäht sind. Frau Huhle konnte dort die Statue des Fearless Girls bewundern. Aufgestellt wurde die Statue des Fearless Girl anlässlich des Internationalen Frauentages in der Nacht vom 7. auf den 8. März 2017, um auf den Missstand aufmerksam zu machen, dass in den Vorständen der Russell-3000-Index-Firmen nach wie vor der Anteil an Frauen in Führungspositionen sehr gering ist. Normalerweise stellt sich das Fearless Girl dem Charging Bull entgegen, breitbeinig, die Hände in die Hüften gestemmt. Sie blickt den heranstürmenden Bullen, eine Statue, die seit 1989 im Bowling Green Park an der Wall Street steht und Symbol für den aggressiven, finanziellen Optimismus und Erfolg – den Bullenmarkt – geworden ist, selbstbewusst an. Auf einer Plakette neben der Statue steht:

„Know the power of women in leadership. SHE makes a difference.“

(Lerne die Macht von Frauen in Führungspositionen kennen. SIE macht den Unterschied, Quelle: Wikipedia)

Einen optimistischen Tag wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

 

Londons Immobilienpreise bröckeln…

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/londons-haeuser-kosten-weniger-insbesondere-der-preis-fuer-luxusimmobilien-sinkt-16009929.html

 

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2725 (+0,68%), SX5E Future 3170 (+0,51%), NKY 20844 (-0,19%), HSI 27990 (+0,21%), SHCOMP 2618 (+1,3%), EUR/USD 1,1431 (-0,06%), USD/JPY 109,91 (-0,02%), USGov10Y 2,7199% (-0,13%), Gold Spot 1314 (+0,13%), Brent 62,71 (+0,32%)

Europa

  • Daimler: Betriebsratschef Michael Brecht plädiert für eine Verkleinerung der Modellpalette. „Die Zahl der Modellvarianten ist in den vergangenen Jahren auf 40 angestiegen. Das bringt übermäßig viel Komplexität in die Produktion und die Entwicklung“, sagte Brecht. Weil der Wind in der Autoindustrie rauer werde, müsse der Mercedes-Hersteller vieles auf den Prüfstand stellen. „Wenn bei steigenden Stückzahlen die Ergebnisse schlechter werden, müssen wir die Effizienz erhöhen, keine Frage“. HB – 04.02.19
  • Roche hat in den USA einen ergänzenden Zulassungsantrag bei der FDA eingereicht. Dabei geht es um den Einsatz des Mittels Kadcyla als ergänzende Therapie für Patienten, die an einer bestimmten Form von Brustkrebs leiden und bei denen nach einer bereits erfolgten Behandlung noch eine Resterkrankung festgestellt wurde. Der Antrag werde im Rahmen des FDA-Pilot-Projektes „Real-Time Oncology Review and Assessment Aid“ überprüft. Dieses soll eine effizientere Überprüfung von Anträgen ermöglichen. BBG – 05.02.19
  • Infineon Q1 ber. Gewinn je Aktie entspricht mit €0,24 der Erwartung von €0,24; Umsatz €1,97Mrd vs Cons €1,97Mrd; Infineon sieht das Wachstum in 2019 am unteren Ende der Zielspanne; senkt die 2019 Investments um €100-200Mio. BBG – 05.02.19

Nordamerika

  • General Motors hat begonnen 4.000 weitere Stellenkürzungen vorzunehmen, um, wie im November angekündigt, die Angestelltenzahl in Nordamerika um insgesamt -15% auf 54.000 zu senken. RTRS – 04.02.19
  • General Electric hat angekündigt die Fusion des eigenen Transportgeschäfts mit Wabtec Corp am 25. Februar abschließen zu wollen. RTRS – 04.02.19
  • Um der global steigenden Nachfrage nachzukommen und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, soll Boeing ab Anfang Juni die Produktion der 737-Jetliner ausweiten und fünf weitere Turbinenflugzeuge pro Monat herstellen. RTRS – 05.02.19
  • Johnson & Johnson soll sich in fortschreitenden Abwicklungsgesprächen mit Klägern um defekte Hüftimplantate befinden und hofft bis Ende des Jahres eine Einigung zu erzielen. RTRS – 05.02.19
  • Starboard Value hat eine Beteiligung im Wert von $200Mio an Papa John International angekündigt. Des Weiteren, soll Starboard CEO, Jeffrey Smith, Vorstandsvorsitzender von Papa John werden. WSJ – 04.02.19
  • Alphabet berichtet für das 4Q18 einen Umsatz von $39,28Mrd (cons. $38,93Mrd) zusammen mit EPS von $12,77 (cons. $7,69 – $10,87). Dabei legten die Kapitalausgaben im Vergleich zum Vorjahr um +64% zu, wobei sich die gesamten Kosten des 4Q18 im Vergleich zum 4Q17 um +26% erhöhten. Aufgrund der steigenden Betriebskosten fiel die Aktie im nachbörslichen Handel um -3,5%. RTRS – 04.02.19

Asien/EM

  • Die Börsen in China, Hongkong, Südkorea, Taiwan, Singapur, Indonesien und Malaysia bleiben heute feiertagsbedingt geschlossen.
  • Japans Markit/Nikkei Dienstleistungs-PMI stieg im Januar saisonal adjustiert auf 51,6 Punkte (Dez 51,0 Punkte). RTRS – 05.02.19 / Japans Zentralbankgouverneur Kuroda zufolge hat die Revision der Arbeitsmarktdaten des letzten Monats aufgrund fehlerhafter Umfragen keinen Einfluss auf die aktuelle Bewertung der Wirtschaft. RTRS – 05.02.19
  • Nordkorea arbeitet laut der UN daran sicherzustellen, dass die Raketendepots des Landes nicht durch Angriffe beschädigt werden können. RTRS – 05.02.19
  • Brasiliens rechtsorientierte Regierung unterbreitete ein neues Gesetzespaket, welches härtere Vorgehen gegen politische Korruption und organisierte Kriminalität umfasst. RTRS – 04.02.19 / Brasiliens Regierung begann Diskussionen bezüglich einer Rentenreform, durch die das Mindestrenteneintrittsalter auf 65 gesetzt werden würde. Aktuell können Männer und Frauen mit 65 bzw. in Rente gehen, sofern sie mindestens 15 Jahre gearbeitet haben. Sofern sie bereits 35 bzw. 30 Jahre gearbeitet haben, fällt das Mindestalter für den Renteneintritt weg. RTRS – 05.02.19
  • Australiens Zentralbank beließ ihren Leitzins erwartungsgemäß unverändert bei 1,5%, merkte jedoch steigende Risiken und einen sich verschlechternden Wirtschaftsausblick an. TAF – 05.02.19 / Der Handelsbilanzüberschuss fiel im Dezember mit AUD3,681Mrd deutlich höher aus als erwartet (cons. AUD2,300Mrd). FXStreet – 05.02.19 / Australiens Banken verzeichneten deutliche Kursgewinne, nachdem der am Montagmorgen veröffentlichte aufsichtsrechtliche Bericht keine wesentlich belastenden Änderungen für die „Big Four“ enthalten hatte. RTRS – 05.02.19
  • Venezuelas Oppositionsführer Guiado zufolge versucht Maduros Regierung bis zu $1,2Mrd von der staatlichen Entwicklungsbank Bandes zu ihren Tochtergesellschaften in Uruguay zu transferieren. RTRS – 04.02.19

5. Februar 2019 I Keine Kommentare I News
Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen