Summa Summarum 23.03.2018

Guten Morgen liebe Leser,

nach zwölf Jahre Sparkurs und Schließung vieler Häuser hat es Karstadt geschafft wieder in die schwarze Null zu kommen. Im Geschäftsjahr 2016/2017 konnten 1,4 Millionen EUR Überschuss erwirtschaftete werden. Das Essener Traditionsunternehmen ist wieder auf dem richtigen Kurs und hat es Dank Sanierungsmaßnahmen vielleicht wirklich geschafft zu überleben.

Die drohende Haushaltssperre „Shutdown“ in den USA ist scheinbar abgewendet. Republikaner und Demokraten haben sich auf einen Kompromiss geeinigt. Der Kompromiss sieht vor, die Verwaltung zunächst bis September zu finanzieren. Allein 80 Milliarden Dollar sind zusätzlich für die Verteidigung vorgesehen, insgesamt sieht das Budget Militärausgaben in Höhe von 700 Milliarden Dollar vor. Trump hatte auch Geld für den Bau der Mauer nach Mexico verlangt, nun sieht der Kompromiss jedoch bessere Grenzsicherung vor. Angesichts der angedachten Strafzölle gegen China könnte das alles ein Stück finanziert werden. Aber ob das der richtige Weg ist?

Am Wochenende ist es wieder so weit. Die Sommerzeitumstellung steht vor der Tür. Wir können gespannt sein, ob es jemals eine Abschaffung dieser geben wird. Bis dahin erfreuen wir uns an der Stunde die es Abends nun länger hell ist.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Osterzeit und melden uns ab dem 09.04.2018 wieder. Ihr Team der Müller & Veith Investment GmbH.

Shutdown (wahrscheinlich) verhindert….

http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-03/us-haushalt-republikaner-und-demokraten-kompromiss

23. März 2018 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: