Summa Summarum 07.07.2017

Guten Morgen liebe Leser,

welche Auswirkungen eine immer älter werdende Bevölkerung auf die Wirtschaft hat, damit hat sich das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) im Falle Deutschlands beschäftigt. Also die Erkenntnisse verwundern uns nicht, werden aber nicht so gerne gesehen.

Der Immobilienboom ist überall. Zumindestens sagen das alle. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW) hat in einer aktuellen Studie festgestellt, dass Ein- und Zweifamilienhäuser auf dem Land weiterhin an Wert verlieren. Bis 2030 prognostizieren die Marktexperten bei Eigentumswohnungen in einem Drittel aller Kreise und kreisfreien Städte einen Preisverfall um mehr als 25 Prozent.

Laut einer Umfrage unter Mitarbeiter der Deutschen Bank klopfen diese immer stärker für eine berufliche Veränderung bei Headhuntern an bzw. sind offen bei deren Anfragen. Aus unserer Erfahrung wird die Deutsche Bank damit aber eher die guten Mitarbeiter los und bleibt auf denen sitzen, die sich zwar mit dem Konzern arrangieren, die aber auch eher nicht zur ersten Reihe zählen.

Das Buhlen um die Banken in London geht nun los. Denn bis zum 14. Juli müssen die Banken in London, Europas größtem Finanzplatz, der britischen Notenbank ihre Pläne für den Brexit vorlegen. Einige glauben, dass viele Jobs der Bank dann in die Euro-Staaten verlegt werden. Starke Finanzstädte wie Frankfurt oder Paris werben nun um diese Stellen.

Ein sonniges und erholsames Wochenende wünscht Ihnen das Team der Müller & Veith Investment GmbH.

wenn denn am Ende noch Qualität übrig bleibt….

http://news.efinancialcareers.com/de-de/289131/mitarbeiter-sauer-immer-mehr-deutsche-banker-klopfen-bei-headhuntern-an/

Es boomt nicht überall….

http://bit.ly/2tP8Es8

das kriegen wir nur mit größerer und qualifizierter Zuwanderung in den Griff….

http://www.fundresearch.de/Nachrichten/Konjunktur/2017-07-06-10-41-IW-Ueberalternde-Bevoelkerung-belastet-Wirtschaft-schwer.151210.html

Das Rennen beginnt….

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/europas-finanzmetropolen-das-rennen-um-londons-banken-hat-begonnen-1.3574291

 

Und zum Schluß ein Blick auf die Kapitalmärkte:

(Quelle: Goldman Sachs)

S&P500 2410 (-0,94%), NKY 19910 (-0,42%), HSI 25380 (-0,34%), SHCOMP 3213 (+0,02%), SX5E Future 3450 (-0,06%), EUR/USD 1,141 (-0,11%), USD/JPY 113,71 (-0,43%), USGov10Y 2,382% (+0,68%), Gold Spot 1221 (-0,38%), Brent 47,53 (-1,21%)

Europa

  • Deutschland:
    Bundeskanzlerin Merkel will nach eigenen Aussagen einen freien, regelbasierten Handel ins Zentrum des Gipfels der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) rücken und rechnet bei dem Treffen in Hamburg zudem weiter mit schwierigen Gesprächen zum Klimaschutz. Sie werde aber auch „alles daran setzen“, Kompromisse zu finden. FN – 06.07.17
  • IWF-Chefin Lagarde und Bundesfinanzminister Schäuble haben US-Präsident Donald Trump vor dem G20-Gipfel in Hamburg aufgefordert, den freien Welthandel nicht einzuschränken. FN – 06.07.17
  • Griechenland: Die Gläubiger der Eurozone geben voraussichtlich ihre finale Zustimmung für die neuen Griechenlandkredite. RTRS – 06.07.17
  • Zypern: Die Verhandlungen über eine Wiedervereinigung Zyperns sind ohne Ergebnis zu Ende gegangen. RTRS – 07.07.17
  • Air Berlin: Für Verspätungen und Flugausfälle vor allem im April und Mai entschädigt Air Berlin Passagiere mit €10Mio. FN – 07.07.17
  • Volvo plant beim Motorenbauer Deutz auszusteigen und hat die Deutsche Bank mit der Platzierung von bis zu 25% der Anteilsscheine beauftragt. BBG – 06.07.17

Nordamerika

  • Trump wiedersprach den Andeutungen, er hätte die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping niedergelegt, um gemeinsam an einer Lösung für die Nuklearbedrohung aus Nordkorea zu arbeiten. FT – 06.07.17
  • QVC gab die Akquisition des langzeitigen Rivalen Home Shopping Network i.H.v. $2Mrd bekannt, wodurch eine gemeinsame Digitalisierungsstrategie im Einzelhandel forciert werden soll. WSJ – 07.07.17
  • Berkshire Hathaway Energy bestätigte die Akquisition von Energy Future Holdings (EFH) i.H.v. $9Mrd, dem Mutterunternehmen von Oncor, wodurch sich der Eigenkapitalwert eines der größten US- Stromverteilungsunternehmen auf $11,25Mrd erhöhen wird. RTRS – 07.07.17

Asien/EM

  • Japan:
    Der japanische Gewerkschaftsbund kündigte für den diesjährigen „Shunto“ (Frühjahres Lohnverhandlungen) ein Wachstum der durchschnittlichen Monatsgehälter um +1,98% (FY2016 +2,0%) an. GS – 06.07.17
    Die BoJ kündigte den uneingeschränkten Kauf festverzinslicher Staatsanleihen an und senkte dadurch die Fremdkapitalkosten. Die Yields 10-jähriger Staatsanleihen fielen auf +0,085%. BBG – 07.07.17
  • Russland: Die Gesamtinflation stieg im Juni um +30Bps auf +4,4%yoy (cons +4,2%, Mai17 +4,1%yoy). GS – 06.07.17
  • Mexiko: Die Zentralbank erhöhte nach ihrem MPC-Treffen den Leitzins um +25Bps auf +7,0%. GS – 06.07.17

7. Juli 2017 I Keine Kommentare I News, Summa Summarum
Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: